Fragen stellen

teaserbild
James Lee Byars (1932–1997) ist in der Secession eine kleine, aber sehr feinsinnige Ausstellung gewidmet. Sie repräsentiert den Dialog zwischen dem amerikanischen Künstler und dem in Bern lebenden Künstlerphilosophen Gerhard Johann Lischka anhand schriftlicher und bildlicher Artefakte und erschließt auf eine eigenartig sublime Weise einen Einblick in Byars außerordentliches originäres Denken und Handeln. weiter
 

News

 

 

teaserbild
Paddle8 und Auctionata fusionieren weiter
teaserbild
François Morellet 1926 - 2016 weiter

 

Linie

 

teaserbild
In Tomas Saracenos Ausstellung „Aerocene“ in der Berliner Galerie Esther Schipper dreht sich alles um die Fortbewegung von Spinnen. Wissenschaft und Kunst gehen dabei eine Symbiose ein, in der beide Bereiche kaum zu trennen sind. weiter
 
teaserbild
In ihrer multidisziplinär angelegten Ausstellung „As Rights Go By“ im freiraum Q21 International verhandelt Kuratorin Sabine Winkler die Auswirkungen der jüngsten Wirtschaftskrise(n), die mit einem gleichzeitigen Verlust rechtlicher Grundlagen des Individuums und dem daraus resultierenden sozialen Ungleichheitsgefälle verbunden sind. weiter
 
teaserbild
Noch bis zum 28. Mai ist bei Martin Janda die erste Einzelausstellung der 36 jährigen mexikanischen Künstlerin Tania Pérez Córdova zu sehen. weiter
 

News

 

 

teaserbild
Summer School im Rahmen der Venedig-Biennale weiter
teaserbild
Landpartien zur Kunst im öffentlichen Raum in Niederösterreich weiter

 

Linie

 

teaserbild
Jetzt oder nie Analogie! Nicht nur die gute alte Vinylschallplatte dreht sich wieder, auch die 16-mm Filme erleben eine Renaissance. Aktuell mit den filmischen Arbeiten von João Gusmão & Pedro Paiva im Haus der Kunst München. weiter
 
teaserbild
Datenverarbeitung statt Auseinandersetzung mit Dinghaftigkeit. Oliver Larics „Photoskulpturen“ in der Wiener Secession – nicht mehr als ein halbherziger Aufstand der Daten gegen das Urheberrecht. weiter
 
teaserbild
Graziös und leichtfüßig tanzt Lili Reynaud-Dewar durch Ausstellungsräume. In der Galerie Emanuel Layr präsentiert sie die Videoaufnahmen dieser Privat-Performances nun als Schwarzweiß-Negative. weiter
 
teaserbild
Terry Winters` Werke befragen die Malerei als solche sowie die als Motive dienenden Objekte. Im Kunsthaus Graz hat Winters einen komplexen Kosmos aus eigenen Werken und Objekten aus den Beständen des Universalmuseum Joanneum realisiert. weiter
 
teaserbild
Das New Yorker Wetter passt zur Messe: dunkle Wolken am Horizont und Gegenwind. In den Tagen vor den Auktionen, denen der Markt mit gemischten Gefühlen entgegensieht, hat die Frieze keinen leichten Stand. weiter
 
teaserbild
Mit Hiwa K und Tobias Zielony zeigt die Berliner Galerie KOW jetzt gleich zwei politisch engagierte Künstler. Beide Ausstellungen werfen den Blick u.a. auf den Status quo von möglichem Widerstand und den Subjekten, die einen solchen voranzutreiben versuchen. weiter
 
teaserbild
Man braucht ein wenig Geduld, wenn man die Ausstellung zu Wilhelm Lehmbruck im Leopold Museum betritt. Doch hat man den ersten Raum, der die Frühzeit des Düsseldorfers mit Wahlheimat Paris beleuchtet, erst mal passiert, wird es spannend. weiter
 
teaserbild
Die Albertina zeigt noch bis zum 12. Juni Zeichnungen, Graphiken, Aquarelle und Leinwandbilder des österreichischen Malers Erwin Bohatsch. weiter
 
teaserbild
Joseph Grigely erinnert in einer Installation im Kunstverein in Hamburg an den Kunstkritiker Gregory Battcock. Institutional Critique als persönliche Hommage. weiter
 
teaserbild
Ein hemdsärmeliger neuer Konkurrent, ein nicht von allen Kunden geliebter Umzug in eine teurere Location, der Abgang der künstlerischen Direktorin und dazu noch ein Land in Schockstarre nach Terroranschlägen. Dass die aktuelle Ausgabe der Art Brussels eine Herausforderung darstellen würde, war schon seit letztem Jahr klar. weiter
 
teaserbild
Intensive Emotionen und köperliche Erfahrung stehen im Mitelpunkt der Ausstellung Kunst-Musik-Tanz. Staging the Derra de Moroda Dance Archives im Museum der Moderne in Salzburg weiter
 
teaserbild
50! Was alle anderen noch vor sich haben – und viele wohl nie erreichen werden – hat die Art Cologne vollbracht. Seit einem halben Jahrhundert prägt die Art Cologne den Kunstmarkt mit. weiter
 
teaserbild
Kaum eine andere Persönlichkeit hat das Kunstgeschehen in Wien und damit in Österreich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehr und nachhaltiger geprägt als Oswald Oberhuber. Das 21er Haus widmet ihm die längst fällige Retrospektive. weiter
 
teaserbild
In seiner Ausstellung „Farben“ in der Kunsthalle Krems denkt Stefan Sandner über die Modalitäten des Kunstmachens nach. Da Mitzudenken lohnt sich. weiter
 
teaserbild
Die Unmöglichkeit der exakten Wiedergabe des Bildes mit den Mitteln der Sprache und was passiert, wenn der Text bzw. das Wort bzw. der Buchstabe selbst zum Bild wird, sich offenlegt und exponiert. Im Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, Graz weiter
 
teaserbild
Angekommen ist die Art Basel in Hongkong, richtig heimisch geworden ist sie offenbar noch nicht. Dafür ticken der Markt und die asiatische Kultur vielleicht einfach zu anders. weiter
 
teaserbild
Es ist ein nicht unspannendes Match, das hier programmatisch vorgegeben wird: Mit zeitgenössischer Kunst „außergewöhnliche Orte“ in Innsbruck zu bespielen. Eine Nachlese zu Innsbruck International weiter
 
teaserbild
In seinem New Yorker Loft ersann Leitner seine Installationen, brachte es zuwege, Lautsprecher so zu installieren, dass sie mit ihrer Bespielung Räumlichkeit suggerierten. Die ZeitKunst Niederösterreich zeigt eine umfassende Retrospektive in der Shedhalle St.Pölten weiter
 
teaserbild
Marktfrische Bilder von Ferdinand Georg Waldmüller und eine recht bunte Mischung aus Kunst und Antiquitäten gibt es noch bis zum 28. März in der Residenz Salzburg zu sehen weiter
 
teaserbild
Das Zentrum Paul Klee und das Kunstmuseum Bern präsentieren das Lebenswerk des Juristen und Diplomaten Ulli Sigg: die weltweit bedeutendste Sammlung zeitgenössischer Kunst aus China weiter
 
teaserbild
Das zentrale Marktsegement der TEFAF steckt in der Krise, dennoch kann man sich in Maastricht an einer Pracht und Vielfalt erfreuen, die auf den ersten Blick ungebrochen erscheint. weiter
 
teaserbild
Die Art Austria bedient nun schon seit neun Jahren das heimische Publikum mit einer bunten Mischung österreichischer Kunst. Noch bis Sonntag im Leopold Museum. weiter
 
teaserbild
Es ist eine große Fläche, die es auf dieser, der 35. Arco zu durchmessen gilt. Fast ohne wirkliche Orientierungspunkte. Doch auch im Dunst des Zahlreichen, lassen sich bald Leitmotive als gewollt oder ungewollt zum Thema erhobener künstlerische Positionen orten. weiter
 
teaserbild
Die Künstlerinnen der feministische Avantgarde der 70er Jahre haben noch lange nicht jene Aufmerksamkeit die sie verdienen. Die Sammlung Verbund zeigt in ihrer vertikalen Galerie mit Renate Bertlmann eine bedeutende Vertreterin und Kämpferin für die Rolle der Frauen in Kunst und Gesellschaft. weiter
 
teaserbild
Es gibt Ausstellungen, denen man niemals den Rücken zuwenden möchte, in die man sich am liebsten einsperren ließe, abends, wenn das Museum abgedunkelt und verschlossen wird. Die Ausstellung "Maniera" im Städel Museum in Frankfurt gehört jedenfalls dazu. weiter
 
teaserbild
Eine Vorschau auf die Zeitgenossen-Auktionen im Kinsky und die dritte Auktion der Ressler Kunst Auktionen weiter
 
teaserbild
Längst stimmt der Befund nicht mehr, dass die konstruktiv-konkreten Tendenzen in der österreichischen Kunst völlig unbekannt sind. Die Ausstellung "Abstract Loop Austria" beleuchtet diese Kunstrichtung anhand von vier wichtigen Positionen. weiter
 
teaserbild
Prof. Franz Wojda über das von ihm und artmagazine.cc herausgegebene Buch "Das Sammeln zeitgenössischer Kunst" das im November im Verlag für moderne Kunst erscheint. weiter
 
Blog
Blog  
Werbung 300
 
Causeries Glosse
Werbung 300
Ausschreibungen