Werbung
,

Expressionisten im Wert von Millionen gestohlen

Am Samstag (20. April) wurden, wie die Deutsche Presseagentur meldete, aus dem Brücke-Museum in Berlin neun Arbeiten namhafter Expressionisten gestohlen. Laut einem Sprecher des Museums handelt es sich dabei um sechs Bilder von Erich Heckel sowie je ein Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein und Emil Nolde. Die auf mehrere Millionen Euro geschätzten Werke sind jedoch aufgrund ihres Bekanntheitsgrades kaum auf dem Markt zu veräußern. Insider vermuten deshalb, dass es sich bei dem frühmorgendlichen (5.22 Uhr) Diebstahl um einen dezidierten Auftrag gehandelt hat. Derzeit ist die Berliner Polizei auf der Suche nach Zeugen, die zwischen 5.00 Uhr und 5.30 Uhr bzw. in den Tagen und Nächten davor verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. www.bruecke-museum.de

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: