Werbung
,

OneTwoSold ist Geschichte

Am Sprung ins verlängerte Wochenende ließ Martin Böhm die Katze aus dem Sack. Für eine persönliche Stellungnahme war er nicht mehr erreichbar. Über eine Aussendung wurde verlautbart, dass „ricardo.at“ mit 1. September den Betrieb von OneTwoSold (OTS) übernimmt. Neben dem Pfandgeschäft, Dorotheum Juwelier und dem Auktionsbereich gehörte dieses Consumer-to-Consumer-Business zu den wesentlichen Standbeinen. Die Marke OneTwoSold ist damit Geschichte. „ricardo.at“ ist Teil der südafrikanischen Mediengruppe Naspers, das wiederum über ein kleines Imperium an Online-Auktionshäusern – mit Schwerpunkt Osteuropa – verfügt und in der Schweiz sowie in Polen zu den Marktführern gehört. OTS wurde 1999 als das erste österreichische Online-Auktionshaus gegründet. 2001 erwarben die Eigner, die OneTwo Management GmbH, mit der Privatisierung das Dorotheum. Zuletzt betreute OTS 360.000 Kunden. Eine Kooperation der beiden Unternehmen wird es geben, detaillierte Angaben konnte auch die zuständige PR-Agentur nicht machen. Der Verkauf wurde jedenfalls bestätigt, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Mitarbeiter von OTS werden nicht von „ricardo.at“ übernommen, so die Agentur, sondern bleiben als Kompetenzstelle für den Ausbau des Dorotheums-Internetauftritts erhalten.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: