Werbung
,

Porträtminiaturen

Die Miniatur ist eine der wenigen Gattungen, in der sich die gesamte Könnerschaft der Künstler spiegelt. In gemalter Form begleiten sie die Kunstgeschichte seit dem 11. Jahrhundert, waren im byzantinischen, arabischen, persischen und syrischen Raum ebenso gebräuchlich und gelangten im europäischen mit dem Barock und dem Biedermeier zur Hochblüte. Zumeist haben die als Gouachen ausgeführten Malereien dünne Elfenbeintäfelchen als Malgrund, neben Landschafts- und Blumenstücken waren vor allem Porträts besonders beliebt. Bei Christie`s gelangt am 27. November in London eine Sammlung herausragender Beispiele österreichischer Künstler zur Auktion. Exakt einen Tag lang machen sie in Wien Station: Am Dienstag, den 13. November, können die Kleinkunstwerke von 10-17.00 Uhr in der Wiener Christie`s Niederlassung bewundert werden. Nach Wien lockt London Zu den Highlights der insgesamt 350 Positionen mit einem Schätzwertvolumen von rund einer Million Pfund umfassenden Auktion (Important Miniatures & Goldboxes) gehören: Moritz Michael Daffingers Porträt der Prinzessin Melanie, der dritten Ehefrau von Prinz Klemens Wenzel von Metternich-Winneburg, von 1809 bis 1848 österreichischer Außenminister und Vorsitzender des Wiener Kongresses (1814/15). Die Erwartungen beziffern die Christie`s Experten mit 30.000 bis 50.000 Pfund, umgerechnet 43.000 bis 71.500 Euro. Und - sie hat wie auch andere Miniaturen in diesem Auktionsangebot - bereits ein mal eine Runde auf dem Auktionsparkett gedreht. Mitte Mai 2000 gelangte diese Daffinger-Miniatur - bezeichnet als "schöne Wienerin" - bei Hassfurther zur Auktion und wechselte für brutto 37.400 Euro den Besitzer. Dieses Schicksal teilt sie mit einem Paar, die junge Dame und ihr Begleiter waren bei Hassfurther gemeinsam ins Rennen gegangen (Kaufpreis rund 20.000 Euro), aktuell könnte mit einer Taxe von je 6000-8000 Pfund (8.600-11.470 Euro) eine Trennung bevorstehen. Info: Vorbesichtigung 30 ausgewählter Werke der Londoner Auktion: Dienstag, 13. November 2007 von 10-17.000 Uhr. Christie`s Wien, Bankgasse 1/ Herrengasse 18´7, 1010 Wien

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: