Werbung
,

Disneyland statt Prater?

Auf Einladung der renommierten Harvard University übernimmt Gustav Peichl im Sommersemester 2002 ebendort eine Gastprofessur. Peichl hat für die Graduate School of Design (Department of Urban Planning) eine Entwurfsarbeit vorgeschlagen, bei der Projekte für ein Entertainment-Center im Wiener Prater entwickelt werden sollen. Erstmals, do die APA, werden damit an der Harvard University international ausgewählte Postgraduate-Studenten eine Studienarbeit für und in Wien durchführen. Die Graduate School of Design wird das Know-how für Entertainment-Gebiete bzw. -Spezialisten einer ihrer Hauptsponsoren hinzuziehen - der Walt Disney Company. Dass deren Input entsprechend sensibel ins \"Wienerische\" übersetzt wird, dafür wollen Gustav Peichl und sein Assistent Christoph Lechner Sorge tragen. Die Entwurfsarbeiten sollen im Herbst 2002 in einer Ausstellung in Wien präsentiert und zur Diskussion gestellt werden.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: