Werbung
,

Olga blieb ohne Verehrer

Impressionist und Modern Art standen am Mittwoch Abend bei Christies am Programm. Das Ergebnis dämpfte die New Yorker Stimmung merklich: Ein "befriedigendes Resultat" ist angesichts der stets zu Euphorie neigenden Sprache der Auktionsbranche dann doch eher wenig. "Olga Picasso", ein Portrait seiner ersten Frau aus dem Jahr 1923 blieb bei $30 Mio, umgerechnet 468 Mio Schilling, ohne Gebot. Immerhin heimste man schnell noch einen Rekord für eine Zeichnung von Henri Matisse ein: bei $ 5,28 Mio wechselte La danseuse von 1925 in eine private Sammlung. Den höchsten Zuschlag erteilte man für Claude Monets Nymphéas, entstanden 1916-1919, bei $ 9,9 Mio. Den zweithöchsten Preis erreichte Picassos Figure von 1927 bei $ 7,1 Mio. Insgesamt belief sich das Ergebnis, bei einer Verkaufsquote von 87 Prozent, auf fast $ 83,4 Mio. Hiervon erzielten 21 Arbeiten Preise jenseits der Millionen-Dollar-Grenze. 41 Prozent der Käufer waren amerikanischer Provenienz, 54 Prozent Europäer, die ehemals kauffreudigen Asiaten hatten sich auf drei Prozent zurückgezogen. Top Ten Monet: Nympheas, 1916-19 $10-15 Mio $9,9 Mio Picasso: Figure, 1927 $ 10-12 Mio $ 7,15 Mio Gaugin: Femmes au bord de la riviere, 1891-1893 $ 5,5-7,5 Mio $ 6,6 Mio Picasso: Buste dhomme,1909 $ 4-6 Mio $ 5,5 Mio Matisse: La danseuse, 1925 $ 3-4 Mio $ 5,28 Mio Monet: Vetheuil, vu delile Saint-Martin, 1880 $ 4-6 Mio $ 4,07 Mio Picasso: Buste de femme, 1940 $ 4-6 Mio $ 3,96 Mio Matisse: Femme assise au livre ouvert, 1919 $ 4-6 Mio $ 3,96 Mio Corot: Litalienne,ca. 1870 $ 1-1,5 Mio $ 2,86 Mio Renoir: Place de la Trinite, 1893 $ 3-4 Mio $ 2,75 Mio

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: