Werbung
,

Kunst-Stück: Franz Grabmayr - Baum mit Felsen

Gewaltig sind die Massen an Farbmaterial, die Franz Grabmayr auf der Leinwand bewegt. Nachdem die meisten Gemälde in der freien Landschaft entstanden sind, musste oftmals ein Bauer mit seinem Traktor bemüht werden um das jüngste Werk zu bergen. Seine Materialschlachten sind hinlänglich bekannt, dennoch fasziniert die Rohheit des unmittelbar sich niederschlagenden Schaffensdrangs Grabmayrs. „Baum mit Felsen“ lässt das natürliche Vorbild kaum erahnen. Es scheint mehr Vorwand oder Anregung zu sein um eine innere Erregtheit zu äußeren, die unwillkürlich und mit Vehemenz die Bildfläche vereinnahmt, diese der Farbe mit voluminöser Penetranz unterwirft. Die stark zerklüftete Oberfläche dringt in den Raum vor und macht ihn sich zu Eigen. Ein sehr ursprüngliches, lustvolles, fast wüstes Eigenleben scheint die Ölfarbe ergriffen zu haben, die mit kraftvoller Wucht und überfallsartigem Pathos die BetrachterInnen direkt konfrontiert. Energien stoßen aneinander, überwerfen sich und durchdringen sich, erzeugen eine autonome Dynamik. Das Gesamte ist heterogen, nach einem subjektivistischen Rhythmus organisiert, der im menschlichen Dasein Entsprechungen findet; sodass das Ganze dann doch wieder in seiner spröden Eigenart abstrahiert und im berührten Gegenüber seine sensitive Übereinstimmung findet. --
Galerie Ernst Hilger Franz Grabmayr - Landschaften und Tanz 28.11.2012 bis 22.12.2012 Galerie Ernst Hilger 1010 Wien, Dorotheergasse 5 Tel: +43 512 53 15 Fax: +43 513 91 26 email: hilger@hilger.at/a> http://www.hilger.at Öffnungszeiten: Di-Fr 11-18, Sa 10-17

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: