Werbung
,

BEN Award für Christa Sommerer & Laurent Mignonneau

Christa Sommerer und Laurent Mignonneau erhalten den renommierten BEN Award für herausragende Leistungen in der bildenden Kunst 2022 im Rahmen der B3 Biennale in Frankfurt.

„Ihre bemerkenswerten und dauerhaft aktuellen Arbeiten zählen mittlerweile zu ‚Klassikern der digitalen Kunst‘ und inspirieren durch ihren crossmedialen Ansatz und die aktive Verbindung zwischen Technik, Naturwissenschaft und Kunst andere Künstler:innen und regen damit zum Weiterdenken an.“ Heißt es seitens der Veranstalter.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Eröffnung der --> B3 Biennale in Frankfurt. OÖ LKG Kuratorin Genoveva Rückert betont in ihrer Laudatio: „Der Preis ist eine verdiente Würdigung für ihr Lebenswerk als international tätige Medienkünstler:innen, Pionier:innen, Forscher:innen und Lehrende der interaktiven Kunst.“

Sommerer/Mignonneau arbeiten im Bereich computerbasierter Installationskunst mit Schwerpunkt auf der innovativen Verbindung von Kunst und Wissenschaft, aber auch der Interaktion, Benutzeroberflächengestaltung und der Erforschung künstlichen Lebens und künstlicher Intelligenz. Seit mehr 30 Jahren gestalten sie die Kunst- und Kulturlandschaft in Österreich, aber auch international die Entwicklung der Medienkunst mit. Darüber hinaus prägen sie mit dem Aufbau der Studienrichtung „Interface Cultures“ an der Kunstuniversität Linz den Nachwuchs in diesem Bereich und haben auch in ihrer vorausgegangenen Lehrtätigkeit mehr als 20 Jahre Künstler:innen und Mediengestalter:innen ausgebildet. Mit ihrem innovativen Kunstbegriff, ihrer Offenheit und Visionskraft haben sie zahlreiche zukunftsweisende Projekte entwickelt und begleitet.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: