Werbung
,

Embodied Structures: Join the map to reinvent yourself

Der Körper als Politikum – das ist die Prämisse der unter dem Titel „Embodied structures“ stehenden Ausstellung, die als Teil des Medienkunstfestivals CIVA im Belvedere 21 zu sehen ist. Der Fokus ist dabei ganz klar auf das Aufbrechen binärer Konzepte und die Erweiterung des Körperbegriffs durch die Möglichkeiten zur Annahme digitaler Identitäten gelegt, zusammengefasst unter dem Stichwort des Phygitalen. Die Perspektiven sind dabei breit gefächert: Rebecca Merlic rechnet in Glitch Bodies mit vorherrschenden sozio-politischen Strukturen ab und führt voller Sarkasmus durch eine virtuelle Dystopie, die den Kitsch binärer Geschlechterrollen entblößt. Das Kollektiv LAOKOON lässt im Experiment Made to Measure aus den in fünf Jahren gesammelten Surfing-Daten einer Probantin ihren Klon erwachsen. Mit Wisdom for Love 3.0 bietet ein weiteres Kollektiv, KEIKEN, eine mit moralisch-mythologischen Untertönen gefütterte Plattform zur Selbsterfindung und Erfahrung hybrider Körper als Avatar. Dem Künstlerduo DEPART gelingt mit The Subject Changes die poetische Verarbeitung des Aushandelns einer Identität unter dem Kreuzfeuer suppressiver Kräfte: in einer programmierten Unendlichkeit ist ein messerscharf gestaltetes Wesen unaufhörlichen Angriffen ausgesetzt. Dramatisch dabei ist die Fähigkeit zur ständigen Adaption, aber auch die Wahrheit, dass die Gestalt von Aggressoren geformt wird. Von fast schon klassischer Materialität sind schließlich die Skulpturen von Yein Lee, die dem ganzen Digitalen fassbare (diesseitige) Mensch-Maschinen-Mutationen entgegenstellen.

Gleichwohl ist der didaktische Anspruch, der mit der Thematik einhergeht, oft kryptisch und fließt durch die mehrmals gewählte Form des Videospiels meistens unterschwellig mit ein. Einer von den Diskursen der Medienkunst nicht unterrichteten breiteren Gesellschaftsschicht dürften die Implikationen der verarbeiteten Erfahrungen weiter unbemerkt bleiben. Und schließlich fragt man sich, ob die Gleichsetzung einer Person mit ihrem data body nicht zu kurz gerät und der Mensch dahinter nur über seine Google-Suchhistorie wirklich zu fassen ist.

--
--> Zur Festivalwebsite

Embodied Structures
18 - 26.02.2022

Belvedere 21
1030 Wien, Schweizergarten/Arsenal-Straße 1
Tel: +43 1 795 57-0
Email: info@belvedere.at
http://www.belvedere21.at
Öffnungszeiten: Mi-So 10-18 h, Mi, Fr bis 21 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: