Werbung

Open Call – Preis der Kunsthalle Wien 2022

Der gemeinsam von der Kunsthalle Wien, der Akademie der bildenden Künste Wien und der Universität für angewandte Kunst Wien organisierte Preis wird jährlich von einer Jury an jeweils eine*n Absolvent*in der Kunstuniversitäten vergeben, um eine Brücke zwischen der akademischen Welt und dem Kunstbetrieb zu schlagen.

Der Preis der Kunsthalle Wien ist in seiner Neuauflage auf Pluralität, Offenheit und langfristigen Austausch angelegt. Zwei Gewinner*innen erhalten einen Geldpreis. Außerdem haben sechs bis acht Studierende — darunter die beiden Preisträger*innen — die Möglichkeit, ihre Arbeiten in einer Gruppenausstellung zu präsentieren. Diese Ausstellung wird gemeinsam mit dem kuratorischen Team der Kunsthalle Wien organisiert, wobei die Praktiken und Arbeitsweisen der ausgewählten jungen Künstler*innen den Ausgangspunkt bilden. Um die gezeigten Arbeiten durch verschiedene Formate zu kontextualisieren, wird die Schau von einer Publikation und einem Veranstaltungsprogramm begleitet. Wir hoffen, dass der Preis die Gelegenheit bieten wird, einen umfassenden Dialog über die Entstehung von Kunst und Ausstellungen in der gegenwärtigen Ökonomie der Material- und Wissensproduktion zu fördern.

Der Preis beinhaltet:
— einen Geldpreis in Höhe von je € 3.000 für zwei Preisträger*innen (jeweils ein*e Absolvent*in der Akademie und der Angewandten)
— die Teilnahme an einer Gruppenausstellung in der Kunsthalle Wien für 6 bis 8 Diplomand*innen
— eine Publikation zur Ausstellung
— ein Atelierbesuch einer*s internationalen Kurator*in

Zur Jury 2022 gehören:
Das kuratorische Team der Kunsthalle Wien bestehend aus WHW, Anne Faucheret und Aziza Harmel, von der Akademie Veronika Dirnhofer, Julian Göthe und Johan Hartle, von der Angewandten Cosima Rainer, Lukas Posch und Eva Maria Stadler und als externer Juror Vít Havránek (Kurator und Vizerektor der Academy of Fine Arts Prague).

Teilnahmebedingungen für Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien: alle Diplomand*innen von künstlerischen Abschlussarbeiten des Instituts für bildende Kunst aus dem akademischen Jahr 2021/2022.

Benötigte Unterlagen für die Bewerbung in einem PDF:
— Beschreibung/Darstellung und Installationsansichten des Diplomprojekts
— Portfolio
— CV
— kurzes Motivationsschreiben

* Abgabetermine:
— Für IBK-Diplomand*innen, die im Herbst 2021 ihr Diplom gemacht haben oder die im Jänner 2022 ihr Diplom machen ist der Abgabetermin am Montag 24. Jänner 2022 um 11 Uhr.
— Für die IBK-Diplomand*innen des Sommersemesters 2022 ist der Abgabetermin voraussichtlich am Montag 13. Juni 2022 um 11 Uhr.

Juryrundgang
Geplant ist, dass die Jury die Diplomarbeiten am Mittwoch 26. Jänner 2022 vor Ort ansehen wird. Deshalb bitte im Formular unbedingt den genauen Standort angeben! Details zum Juryrundgang folgen sobald die Anzahl und Standorte der eingereichten Diplome feststehen.

Kontakt:
Christine Rogi: c.rogi@akbild.ac.at

Teilnahmebedingungen für Studierende der Universität für angewandte Kunst Wien:
— teilnahmeberechtigt sind alle Diplomand*innen des Instituts für Bildende und Mediale Kunst aus dem akademischen Jahr 2021/2022

Benötigte Unterlagen für die Bewerbung in einem PDF:
— Beschreibung/Darstellung und Installationsansichten des Diplomprojekts
— Portfolio
— CV
— kurzes Motivationsschreiben

* Abgabetermine:
— Für Diplomand*innen des Instituts für Bildende und Mediale Kunst aus dem akademischen Jahr 2021/2022 ist der Abgabetermin am Montag 24. Jänner 2022 um 11 Uhr.

Juryrundgang
Geplant ist, dass die Jury die Diplomarbeiten am Donnerstag 27. Jänner 2022 vor Ort ansehen wird. Deshalb bitte im Formular unbedingt den genauen Standort angeben! Details zum Juryrundgang folgen sobald die Anzahl und Standorte der eingereichten Diplome feststehen.

Kontakt:
Anja Seipenbusch: anja.seipenbusch@uni-ak.ac.at

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: