Werbung

Lili Reynaud Dewar erhält den Prix Marcel Duchamp 2021

Aus den vier diesjährigen Nominierten Künstler:innen Julian Charrière, Isabelle Cornaro, Julien Creuzet und Lili Reynaud Dewar wurde die 1975 in Frankreich geborene Künstlerin von einer internationalen Jury zur Preisträgerin bestimmt.
Lili Reynaud Dewar, die an der Sorbonne, Paris und der Glasgow School of Art studierte, nahm den mit 35.000 Euro dotierten Preis am Montag, den 18. Oktober im Centre Pompidou entgegen.
In Österreich war die Künstlerin zuletzt im Rahmen der KUB Billboards im Kunsthaus Bregenz und zuletzt in einer Gruppenausstellung in der Galerie Layr zu sehen.

--
Abbildung: © Jean-Michel Sico

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2021 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: