Werbung
,

Meisterbildhauer um Wotruba: Die breiten Schultern des Fritz Wotruba

Seit dem Jahr 1950 zeigt die Galerie Welz regelmäßig Ausstellungen des österreichischen Bildhauers Fritz Wotruba. Dieses Jahr stellt die Galerie dem bedeutenden Künstler sechs Bildhauer zur Seite. Herbert Albrecht, Joannis Avramidis, Alfred Hrdlicka, Josef Pillhofer, Erwin Reiter und Andreas Urteil haben jeder für sich einen wichtigen Beitrag zur Bildhauerei in Österreich und darüber hinaus geleistet. Ihre individuelle Entwicklung weist am Beginn ihrer Schaffenszeit eine wichtige Gemeinsamkeit auf: Sie alle waren mehr oder weniger gleichzeitig Schüler von Fritz Wotruba an der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Wotruba kommt im Dezember 1945 aus dem Schweizer Exil zurück nach Wien und übernimmt die Meisterklasse für Bildhauerei an der Akademie. Bereits vor dem Krieg hatte der noch junge Bildhauer erste Erfolge mit Ausstellungen im Museum Folkwang, dem Kunsthaus Zürich und dem Jeu de Paume in Paris sowie öffentliche Aufträge für Skulpturen. Nach dem Krieg setzte sich diese Karriere nahezu nahtlos fort und Wotruba wurde zu einem der wichtigsten Neuerer in der Bildhauerei der Moderne. Von der Entwicklung seines Konzepts der Abstraktion in der Darstellung des menschlichen Körpers, über seine Bühnenbilder bis zum auch architektonisch bedeutsamen Bau der Kirche der heiligen Dreifaltigkeit in Wien-Mauer war Wotruba Vorbild und Lehrer für viele Künstler:innen. Die sechs neben Wotruba in der Ausstellung präsentierten Positionen geben einen Einblick auf die nachfolgende Generation von Bildhauern, von denen jeder für sich ein originäres und auch international anerkanntes Œuvre schaffen konnte.

Meisterbildhauer um Wotruba
17.07 - 04.09.2021

Galerie Welz
5020 Salzburg, Sigmund Haffner G. 16
Tel: +43 662 841771-0, Fax: +43 662 841771-20
Email: office@galerie-welz.at
http://www.galerie-welz.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr, So geschlossen
Öffnungszeiten ab 1. bis 31. August 2020:
Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr, So 10-13 Uhr
Samstag, 15. August: 10-13 Uhr


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2021 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: