Werbung

The Power of the Arts

Der Kunst- und Kulturförderpreis The Power of the Arts richtet sich an gemeinnützige Initiativen und Institutionen, die sich mit Hilfe der Kunst und Kultur für Gleichberechtigung, für Verständigung aller Menschen und für den Abbau struktureller, sozialer und kultureller Barrieren einsetzen. Berücksichtigt werden Konzepte und Vorhaben, die im Zeitraum von Januar 2022 bis Dezember 2023 umgesetzt werden. Ein früherer Projektbeginn ist ebenfalls möglich, sofern die Finanzierung bis zum Beginn der Förderung durch The Power of the Arts durch andere Mittel gesichert ist.

Mit insgesamt 200.000 Euro Preisgeld ist The Power of the Arts einer der höchstdotierten Förderpreise im Bereich Kunst und Kultur in Deutschland.

Bewerbungen können ab dem 15. April und bis zum 15. Juni 2021 direkt über die Webseite hochgeladen werden unter dem Link --> www.thepowerofthearts.de.

Die Wahl trifft eine unabhängige Jury aus namhaften Persönlichkeiten des Kulturlebens. In der Jury von The Power of the Arts sitzen Dr. Hans-Jörg Clement (Leiter Kultur Konrad- Adenauer-Stiftung), Samy Deluxe (Rapper), Alexandra Georgieva (Ballettdirektorin am Friedrichstadt-Palast Berlin), Kübra Gümüsay (Publizistin und Aktivistin), Lamya Kaddor (Autorin), Diana Kinnert (Politikerin und Unternehmerin) und Maryam Zaree (Schauspielerin, Autorin und Regisseurin).

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2021 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: