Werbung
,

Angela de la Cruz, Andrew Kerr, Duncan Macquarrie, Scott Myles, Hayley Tomkins, Sue Tomkins: Small Is Beautiful

Wer sich fragt, was am vereinigten Königreich der letzten Dekade am meisten überschätzt ist, die Musik, die Bildnerei oder der Regierungschef, sollte in den nächsten Wochen die Galerie Krinzinger besuchen. Da gibt es Ware aus allerneuester Lieferung, die nichts mit Tony Blair, Oasis oder Charles Saatchi zu tun hat. Da gibt es weder Rule noch Cool Britannia, dafür jede Menge Unprätentiöses. Ein Land, das in den letzten Jahren viel Geschrei produziert hat, kann nur gewinnen, wenn einige mal flüstern. Angela de la Cruz, geboren 1965, kommt eigentlich aus Spanien. Das Goldsmith College hat sie wie so viele nach London gelockt. Ihre zweite Einzelausstellung bei Ursula Krinzinger nach 1999 verfolgt das Prinzip der zu groß geratenen, wuchernden, exuberanten Leinwände weiter, die sich mittlerweile auch über Gegenstände und der Malerei sonst eher fremde Materialien ausbreiten. Das erinnert ein wenig an Stephen Parrino und die frühen Versuche der Achtziger, so etwas wie dekonstruktive Gemälde ins Werk zu setzen. Doch hat diese "Clutter" betitelte Folge an monochromen Ölbildern, die wie Decken behandelt werden, wie Planen, die um einen Sessel gespannt oder in einen Zwischenraum der Wand gestopft sind, etwas so Respektloses und dabei Evidentes, dass man sich die einschlägige, für jede Zuerkennung von Qualität höchst nützliche Frage stellt, warum da nicht jemand früher darauf gekommen ist. Vis-à-vis ist eine Gruppenschau zur Darstellung gebracht, besorgt in Zusammenarbeit mit The Modern Institute in Glasgow. Fünf ganz taufrische Künstlerfiguren namens Andrew Kerr, Duncan MacQuarrie, Scott Myles, Hayley Tompkins und Sue Tompkins werfen sich ins Kleinformat und in die unvermeidliche Unverständlichkeit, die sich ergibt, wenn man von einem Absolventen des Jahrgangs 1977 zwei Arbeiten sieht. Man kapiert einzeln nicht viel und insgesamt doch wieder einiges, weil es der Kontext der weltumspannenden und Turnerpreis-bewegten BritArt ist, der hier so überhaupt nicht zum Tragen kommt. Dass der Kontext hier ein anderer ist, enträtselt sich spätestens nach einem Blick auf die Preisliste.
Angela de la Cruz, Andrew Kerr, Duncan Macquarrie, Scott Myles, Hayley Tomkins, Sue Tomkins
19.09 - 15.11.2003

Galerie Krinzinger
1010 Wien, Seilerstätte 16
Tel: +43 1 513 30 06, Fax: +43 1 513 30 06 33
Email: krinzinger@galerie-krinzinger.at
http://www.galerie-krinzinger.at
Öffnungszeiten: Di-Fr 12-18, Sa 11-14 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: