Werbung

Thomas P. Campbell, Direktor des Metropolitan Museum ist zurückgetreten

02.03.17

Nach einem Bericht der New York Times wurde Thomas P. Campbell, seit 2009 Direktor des Metropolitan Museum of Art in New York, „nahegelegt“, seine Funktion zur Verfügung zu stellen. Grund dafür soll vor allem die angespannte Budgetsituation des Museums sein. Als im Jahr 2015 Daniel H. Weiss zum Präsidenten und CEO des Museums ernannt wurde, sprach er noch von einem bevorstehenden Defizit von 40 Mio. US-Dollar. In der Zwischenzeit hat das Mettropolitan das ehemalige Whitney Museum of American Art zum „Met Breuer“ umgebaut und im März 2016 eröffnet. Der Umbau soll rund 15 Mio. US-Dollar gekostet haben und die jährlichen Betriebskosten belaufen sich auf rund 17 Mio. USD.
Allerdings kann Thomas P. Campbell auch auf große Erfolge währende seiner Amtszeit verweisen. Das Met Breuer hat von März bis Dezember 2016 rund 557.000 BesucherInnen angezogen, mehr als das Whitney in 12 Monaten hatte, und die Besucherzahl des Metropolitan konnte auf sieben Millionen jährlich gesteigert werden.

Campbell wird formell noch bis zum 30. Juni das Museum leiten, allerdings soll jetzt schon Daniel H. Weiss als Interimsdirektor übernehmen. Wann eine Nachfolge bestimmt werden soll, ist derzeit noch offen.

www.metmuseum.org

Linie

 

 

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

Werbung 300

Events

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31


Linie 300
versenden  Artikel versenden
versenden  Artikel teilen Facebook, Twitter, Google+
versenden  Artikel drucken
Linie 300

Werbung 300