Werbung

Jüdisches Museum Wien: Auszeichnung für die Ausstellung "Die bessere Hälfte. Jüdische Künstlerinnen bis 1938"

Die Ausstellung "Die bessere Hälfte. Jüdische Künstlerinnen bis 1938", die vom 04.11.2016 bis 01.05.2017 im Jüdischen Museum Wien gezeigt wurde, erhält den Hans-und-Lea-Grundig-Preis 2017 in der Kategorie Kunstvermittlung.


Die Ausstellung und Publikation zu jüdischen Künstlerinnen in Wien bis 1938 zeigt einerseits die Bedingungen, unter denen es den jüdischen Künstlerinnen zwischen ca. 1860 und 1938 in Wien gelang, sich Ausbildungs‐ und Ausstellungsmöglichkeiten zu verschaffen und ihren selbstgewählten Beruf professionell auszuüben. Andererseits werden mit einer Fülle von Werken und anhand von 44 Biografien die künstlerischen und gesellschaftlichen Leistungen dieser Künstlerinnen dokumentiert und gezeigt, welch erhebliche Rolle diese zumeist vergessenen Protagonistinnen im Kunstbetrieb spielten.
Das eingereichte Projekt würdigt erstmals qualitativ und quantitativ die Rolle, welche jüdische Künstlerinnen in der Wiener Kunstwelt des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts spielten. Die Ausstellung gestattet sowohl einen Überblick über die großen Leitlinien zu gewinnen, als auch das intensive Studium der Werke. Der zweisprachige, über 200-Seiten starke und mit zahlreichen Abbildungen versehene Katalog gestattet, die aktuellsten Forschungen zum Thema jüdische Künstlerinnen in einen größeren Kontext zu setzen.


Das Projekt hat den großen Verdienst, nicht nur einen wichtigen Teil der österreichischen Kultur- und Sozialgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts neu entdeckt zu haben, sondern auch, eindringlich den großen Verlust zu dokumentieren, welchen Österreich und Europa durch die nationalsozialistische Rassen- und Vernichtungspolitik in der Kunst hinterlassen hat. (Begründng der Jury)


Die Ausstellung wurde kuratiert von Andrea Winklbauer und Sabine Fellner.
Siehe auch die --> artmagazine Kritik


Mehr zum Preis: www.hans-und-lea-grundig.de


Abbildung: Lilly Steiner, Composition baroque, 1938, Öl auf Leinwand
146 x 97 cm, Belvedere, Wien, Inv.-Nr. 4156 (Detail)

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige