Werbung
,

Rupertinum wird zu GmbH

Noch heuer soll das Salzburger Rupertinum laut Meldungen der Austria Presse Agentur aus der Landesverwaltung ausgegliedert und in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt werden. Diese Umstrukturierung geschieht im Hinblick auf das neue Museum der Moderne auf dem Mönchsberg. Als privatisierte Institution erhält das Rupertinum dadurch einen größeren wirtschaftlichen Handlungsspielraum. An der Spitze bleibt in geschäftsführender Position Agnes Husslein, die dann keine bürokratischen Umwege über die Landesverwaltung in Kauf nehmen muss. In der Form einer GmbH könnten Entscheidungen schneller getroffen werden, ein kurzfristigeres Agieren sei möglich, erklärte der Salzburger Kulturlandesrat Othmar Raus.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: