Werbung
,

Deutsche & Österreichische Kunst brilliert in London

Mit großem Erfolg ging an den vergangenen Abenden in London die Auktion einer der bedeutendsten und umfangreichsten Sammlungen des deutschen Expressionismus und der klassischen Moderne über die Bühne. Zu den Höhepunkten der bei Sothebys versteigerten "Sammlung Beck" zählten Werke Macke, Jawlensky, Kandinsky, Hölzel, Schlemmer, Baumeister und Nay sowie mehrere 100 Zeichnungen, Aquarelle und Graphiken von anderen Künstlern aus Deutschland und Österreich. Abgesehen von acht neuen Künslter-Rekorden - darunter 4,4 Millionen Euro für August Mackes 1913 entstandenen "Zwei Frauen vor dem Hutladen" - schaffte das Sothebys-Department mit einem Umsatz von mehr als 33 Millionen Euro das bisher höchste Gesamtergebnis in dieser Sparte weltweit. Zu den Highlights aus österreichischer Sicht, darf der an einen privaten Käufer erteilte Zuschlag für Albin Egger-Lienz "Bergmäher" über fast 238.000 Euro gerechnet werden; womit sich Österreich im Top-Tenranking dieser Auktion immerhin auf den zehnten Platz reihte.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: