Werbung
,

Stopp: Beatles-Manuskript wird nicht versteigert!

Per Gerichtsbeschluss von Montagabend - so meldet die APA - wurde die Versteigerung eines handgeschriebenen Beatles-Hits untersagt. Im Rahmen der Pop-Memorabilia wäre heute (Dienstag 30. April) das auf 128.000 Euro taxierte Manuskript zu \"Hey Jude\" bei Christie`s South Kensington versteigert worden. Paul McCartney hat damit erfolgreich gegen die Versteigerung beim obersten Zivilgericht (High Court) Londons eine einstweilige Verfügung erwirkt. Laut seinen Angaben sei der Text - den er für John Lennons Sohn Julian geschrieben hatte - aus seinem Haus verschwunden. Bei Christie`s waren die Lyriks von einem Franzosen eingebracht worden, der die 25 Zeilen 1971 auf dem berühmten Flohmarkt in der Londoner Portobello Road erworben haben will. Die Eigentumsrechte werden jetzt vor Gericht geklärt. www.christies.com/promos/apr02/9368/overview.asp

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: