Werbung
,

The European Fine Art Fair 2001: Die ersten 25.000 Besucher stürmten die TEFAF

Allein am ersten Wochenende der Mutter aller Kunst und Antiquitätenmessen summierte sich der Publikumsandrang auf knapp 25.000 Kunstbegeisterte, womit der Rekord vom Vorjahr (insgesamt 66.000) vermutlich erneut überboten werden wird. Innerhalb von 24 Stunden registrierte der Maastricht/Aachen-Airport 41 Privatjet-Landungen! Diesem Andrang adäquat verliefen dann auch die ersten Verkaufsgespräche. In der Preisklasse um die $-Million wechselten zahlreiche Objekte den Besitzer, gefolgt von ausgesuchten Raritäten, bei denen so manch geduldiger Sammler sich nicht lange bitten ließ. Unter den 197 Ausstellern hatten sich einige erstmals in Maastricht eingefunden. Zu ihnen gehören etwa zwei Händler aus London, deren Auswahl das Publikum schlichtweg begeisterte. Graff, bekannt für nahezu konkurrenzlose Qualität wie Größe seiner Edelsteine und exquisiten Juwelen, sowie Richard Nagy, dessen \"Schiele-Kabinett\" gleich am Eröffnungsabend gestürmt wurde ? die sonntägliche Bilanz: von 18 Schiele-Blättern galten sechs als verkauft, bei Preisen zwischen $ 80.000 und mehr als eine Million. Ben Janssen, Asiatika-Spezialist, verkaufte am Abend der Vernissage gleich 27 Objekte, darunter das ruhende, beladene Kamel aus der Tang-Periode für kolportierte £ 100.000. Bei der Basler Galerie von Bartha wechselte eine Composition Theo van Doesburgs für 3 Millionen CHF den Besitzer und die österreichische Galerie Salis & Vertes reichte Lovis Corinth?s Gouache Walchensee im Winter an ein Museum weiter. Zahlreiche hochkarätige Objekte stehen nach wie vor zum Verkauf: Rembrandts Portrait einer Lady für mehr als 80 Millionen DM bei Noortman (Maastricht), Ferdinand Georg Waldmüllers \"Neues Leben\" für $ 1,75 Millionen bei Roman Herzig, Galerie St. Lucas (Wien), sowie ? als wunderbarer Blickfang - Gustave Moreaus (1826-1898) \"Diomedes\" für $ 1,5 Mio. bei French Company (New York).
The European Fine Art Fair 2001
13 - 18.03.2001

MECC (Maastricht Exhibition & Congress Centre)
6229 Maastricht, MECC (Maastricht Exhibition & Congress Centre), Forum 100
Tel: +31 43 383 86 66 , Fax: +31 43 383 88 08
Email: info@tefaf.com
http://www.tefaf.com
Öffnungszeiten: täglich 11-19 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: