Werbung
,

Vorweihnachtliches Stöbern: Kunst & Antiquitäten Traditionelles & Modernes

Neben Wien und Salzburg hat auch Graz seine wenn auch in kleinerem Rahmen - jährliche Kunst- und Antiquitätenmesse (30. 11. bis 4. 12. 2000). Unter den knapp 30 Aussteller mit Wiesinger, Tazl, Weninger und Kovacs eine Reihe von Hofburgianern sowie Elisabeth Michitsch mit einer Messepremiere. Innerhalb des breitgestreuten Angebotes werden die Besucher wieder auf Highlights unterschiedlichster Art und Herkunft stoßen. Die Sparte Textilien mit antiken Kelims (Galerie Sailer), Gemälde des 19. und 20. Jahrhunderts darunter Werke von Marie Egner, Alfred Zoff (Galerie Altstadt) oder des Hagenbundmitglieds Franz Windhager (Wiesinger), sowie zeitgenössische Kunst und hier Arbeiten von Warhol (Arttrend) bis Lithografien und Keramiken Pablo Picassos (Galerie Hilger). Der Bereich angewandter Kunst reicht von Biedermeiermöbeln (Tazl, Wiesinger) Sitzbänke, Herrenschreibtische, Pfeilerkommoden oder Sessel Barocktabernakeln (Wiesinger) und Tischlerkunst des Jugendstils und hier Entwürfe Otto Wagners und Josef Hoffmanns (Kovacs), über Kostbarkeiten von Gold- und Silberschmieden (Pintar) bis hin zu Art Déco Schmuckstücken (encore ! encore, Pintar) sowie Keramiken der Wiener Werkstätte und französisches Glas (Michitsch). Einem deutlich ausgefalleneren Bereich hat sich das aus Straßburg anreisende Unternehmen Redivivae verschrieben: aus alten Abbruchobjekten gerettete Holz- und Steinböden, Balkone, prachtvolle Holzdecken, aber auch Brunnen, Statuen, Säulen und alte Gusseiserne Gitter verwandeln das eigene Heim zum individuellen Gesamtkunstwerk.

Vorweihnachtliches Stöbern
30.11 - 04.12.2000

Grazer Kunst und Antiquitätenmesse
8010 Graz, Seifenfabrik Graz
http://www.makuko.at/kunstgraz


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: