Werbung
,

Fabian Marcaccio - Paintant Stories: Paintant

Gut sieben Jahre wird Udo Kittelmann am Jahresende Direktor des Kölnischen Kunstvereins gewesen sein. In dieser Zeit hat Kittelmann es zum deutschen Kommissär für die Biennale di Venezia (er zeigt Gregor Schneider), zum neuen Leiter des Frankfurter Museums Moderner Kunst (und damit auf einen der begehrtesten Posten der Republik für Zeitgenössisches, den er mit Beginn 2002 antritt) sowie auf nicht weniger als drei Ausstellungen mit Fabian Marcaccio gebracht. Exorbitant und exuberant ist es allemal, was Marcaccio, 1963 im argentinischen Rosario geboren und in New York lebend, in die loftartige, von hohen Schaufenstern an der Längsseite eingefaßte Galerie gebracht hat. Ein Malstrom brandet an, aufgefangen auf vom Boden bis zur Decke reichenden, sich fast 100 Meter lang serpentinisch durch den Kunstverein ziehenden und an einer Stelle in den urbanen Raum ausgreifenden Bahnen aus Fotopapier. Die belichtete Panoramatik dieses überdimensionierten Paravents ist wirr und grell genug: Zum Teil sind, geradezu obligatorisch, wenn man heutzutage aufs Spektakuläre setzt, Fragmente aus Pornos zu sehen, zum Teil werfen sich, auch nicht gerade selten im Moment, blutende Körperteile in Pose, zum Teil prangen die bedruckten Oberflächen in, seinerseits knalliger, Monochromie. Manche Passagen sind zusätzlich mit Farbe traktiert, mit dicken, reliefartig hervortreten Klumpen schlierig-schmieriger Buntheit. Das \"Paintant\" des Titels sei eine Kombination aus \"Painting\" und \"Mutant\", erklärt der Künstler, und eine Hybridform aus architektonischen, malerischen und Enviroment-haften Elementen ist die Installation ihrerseits. Dabei ist sie völlig auf die Fensterfront ausgerichtet. Marcaccio nutzt die räumliche Situation zu einer appellativen Geste von aufreizender Direktheit, zu einer lautstarken Werbeaktion, in der alles versammelt ist, was bildnerische Rhetorik wirksam macht: Größe, Grellheit, Kalkül mit dem Skandalösen, Mut zur Prahlerei und eine gewisse Unappetitlichkeit.
Fabian Marcaccio - Paintant Stories
15.04 - 24.06.2001

Kölnischer Kunstverein
50667 Köln, Hahnenstraße 6
Tel: +49 221 217021, Fax: +49 221 210651
Email: info@koelnischerkunstverein.de
http://www.koelnischerkunstverein.de/
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 13 - 19 Uhr
Samstag und Sonntag 11 - 18 Uhr


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: