Werbung
,

Rekordumsatz bei Christies

London - Bombastisch eröffnete Christies die diese Woche in London stattfindenden Auktionen. Mit einem Ergebnis von umgerechnet 66,5 Millionen Euro dürfen sich die Experten des Impressionist & Modern Art Departments des besten Ergebnisses seit 1988 erfreuen. Elf Arbeiten konnten am Abend des 4. Februar 2002 jenseits der siebenstelligen Pfund-Marke zugeschlagen werden, wobei sich drei Ergebnisse – für Maurice de Vlaminck, Chaïm Soutine and Franz Marc – in die Kategorie Weltrekord reihen. Das Toplos, Maurice de Vlamincks "La Seine a Chatou" war zugunsten der "Saint Francis of Assisi Foundation" ausgerufen worden und wechselte bei 7,2 Mio Pfund oder umgerechnet 11,5 Mio Euro in Privatbesitz. Die Nachfrage an Kunst des Surrealismus summierte sich im Anschluss auf 7,6 Mio Pfund wobei 79 Prozent des Angebotes entweder im Bereich der angesetzten Taxen oder darüber abgesetzt werden konnte. Für Salvador Dalis "Apparition de la ville Delft" realisierte Christies 1,5 Mio Pfund.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: