Werbung
,

Ein Wanderpokal für 25,5 Millionen Dollar

Fazit der Old Master Sales bei Sotheby`s: die Herbergsuche für Rembrandts Heiligen Jakobus verlief erfolgreich Voller Stolz rückte Sotheby`s im Vorfeld der in New York stattfindenden Old Master-Sales "sein" Highlight ins Licht: Das 1661 datierte Bildnis des Heiligen Jakobus d. Älteren von Rembrandt, aus der zwischen 1650 und 1660 vom Künstler ausgeführten Serie von Dreiviertel-Porträts religiöser Figuren. Laut den Experten von Sotheby`s stammt das Werk aus Privatbesitz und wurde vor kurzem einer Stiftung überlassen, die sich zum Verkauf entschied. Im Detail ist der Heilige für Kenner des Marktes allerdings kein unbekannter, hatte er doch bereits bei der TEFAF in Maastricht als teuerstes Kunstwerk der 2006er-Auflage eine Runde auf der öffentlichen Bühne des Kunstmarktes gedreht. Nicht unter 45 Millionen Dollar wollte der New Yorker Händler Salander O`Reilly für das zuvor seit 65 Jahren in Privatbesitz befindliche (unrestaurierte) Gemälde haben. Ein 400jähriges Künstler-Jubiläum ist eben kein Verkaufsgarant, und so avancierte das Porträt zu einem Wanderpokal. Am 25. Jänner gelangte der (restaurierte) Herbergsuchende nun bei Sotheby`s zur Auktion. Für 25,8 Millionen Dollar (19,9 Mio Euro) und damit dem zweithöchsten für ein Rembrandt-Gemälde in einer Versteigerung erzielten Preis wechselte "Saint James the Greater", so die englische Bezeichnung, in anonymen Besitz. Der höchste Zuschlag stammt aus dem Jahr 2000, als der Hammer für das Porträt einer alten Frau bei Christies in London bei brutto 28,68 Millionen Dollar fiel - damals noch bei deutlich schwächerem Euro-Kurs allein netto für umgerechnet 29,61 Millionen Euro. In der gleichen Sitzung brachten es weitere 87 Besitzerwechsel auf einen Umsatz von stolzen 96,9 Millionen Dollar, was dem zweithöchsten Ergebnis dieser Sparte entspricht - nur im Juli 2002 lag man in London mit 104,7 Millionen Dollar noch darüber. Zwei weitere Sitzungen - Old Master Drawings (4,15 Mio Dollar) sowie The Otto Naumann Ltd. Gallery Sale (2,9 Mio Dollar) stockten das Tagesergebnis im amerikanischen Headquarter von Sotheby`s auf insgesamt 103,96 Millionen Dollar auf. Das Video zur Rembrandt-Restaurierung: http://www.sothebys.com/video/privateview/index.html

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: