Werbung
,

Ein Joanneum ? zwei Chefs

Graz ? Für das größte Regionalmuseum Österreichs und demnächst ausgegliederten Joanneum begibt sich die steirische Landesregierung auf die Suche nach zwei Geschäftsführern. Neben einem Leiter für den künstlerischen Bereich (Intendant) wird ein Geschäftsführer für die wissenschaftlichen Belange der zukünftigen gemeinnützigen Joanneum GmbH benötigt. Allerdings beschränkt sich die Suche nach geeigneten Kandidaten sowohl zeitlich als auch räumlich. Neben Ausschreibungen in österreichischen Tageszeitungen habe man \"in der Süddeutschen Zeitung, der \"Neuen Zürcher Zeitung\" und der \"Frankfurter Allgemeinen Zeitung\" Inserat schalten lassen, so das Referats für Personalmanagement der Steiermärkischen Landesregierung. Die Frist für Bewerbungen endet bereits mit 11. Jänner 2002. Der aus Graz stammende Kunsthistoriker Peter Pakesch, Leiter der Kunsthalle Basel, wird in Insiderkreisen als Favorit gehandelt.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: