Werbung
,

Mark Wallinger - W-E: Das Prinzip Intelligenz

Woran erkennt man einen guten Künstler? Das ist so eine Frage, die man immer nur nachträglich beantworten kann, dann, wenn man einen gefunden hat von der Sorte. Mark Wallinger ist ein guter Künstler, und der Galerie Krinzinger ist mit seiner Präsentation ein schöner Coup gelungen. Zunächst einmal ist Wallinger Engländer, und das sieht man seinem Schaffen mit Vehemenz an. Skurrilität, eine Mischung aus Scheu und Diskretion, Traditionsbewusstsein, Vordergründigkeit in den Motiven und Hintergründigkeit im Witz sind nicht nur Klischees über die Arbeit der Insulaner. Wallinger beweist, was es auf sich hat mit der Englishness of English Art. Und er denkt politisch, ohne dabei prätentiös zu sein, ohne den Missionar hervorzukehren und ohne das Charisma dessen vorzugeben, der sich für privilegierter hält im Zugang zum Weltwissen. Im Sinn der oben angegebenen Kriterien hat sich Wallinger für seine Wiener Einzelschau also daran erinnert, dass hier Freud zuhause war, dass man hier deutsch spricht und dass die Stadt die östlichste aller westlichen Hauptstädte ist. Zusammen ergibt das eine Referenz an die Couch, an Goethe und an die Himmelsrichtungen. Zusammen ergibt das die Erinnerung an den "west-östlichen Diwan". Also hat Wallinger Orte inszeniert, in denen die Kulturen aufeinanderprallen. Famagusta hat er besucht, Jerusalem, Berlin, einstmals oder immer noch geteilte Städte, hat deren Fotos Leinwänden appliziert und sie wie Paravents aufgestellt, ihrerseits Raumteiler in der Quarantänestation der Galerie. Er hat ein Orchester belauscht, das in Weimar probte, aber nur die Kakophonie des Instrumenteeinstimmens vor dem Konzert aufgenommen, der man nun zuhören kann, während man auf einem Diwan von Mies van der Rohe Platz genommen hat. Und er hat mit der S-Bahn Berlin umrundet, zwei Videokameras dabeigehabt und sie nach links und nach rechts aus dem Fenster filmen lassen, so dass sich der simultane Blick ergibt, der Ost und West gleichzeitig fixiert. Das alles ist ganz einfach und in dieser Schlichtheit gerade überzeugend. Das ergibt Einzelarbeiten und ergibt eine Gesamtschau. Mark Wallinger ist ein guter Künstler. Vor allem anderen ist er ein sehr intelligenter Künstler.
Mark Wallinger - W-E
19.11.2005 - 27.01.2006

Galerie Krinzinger
1010 Wien, Seilerstätte 16
Tel: +43 1 513 30 06, Fax: +43 1 513 30 06 33
Email: krinzinger@galerie-krinzinger.at
http://www.galerie-krinzinger.at
Öffnungszeiten: Di-Fr 12-18, Sa 11-14 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: