Werbung
,

Salzburger Kunst & Antiquitätenmesse: Buntgemischtes an der Salzach

Altes mit Neuem durchsetzt, halt buntgemischt. Die Händler genauso wie ihre Ware. Vorab ist das wohl eine treffende Zusammenfassung dessen, was ab Samstag parallel zu den Salzburger Osterfestspielen dem Publikum in der erzbischöflichen Residenz geboten wird. 45 Händler finden sich bis zum 1. April zur Messe für Kunst und Antiquitäten zusammen; Alfred Kohlhammer, Peter Kovacek und Sonja Reisch - ansonsten drei Fixstarter - glänzen dermal durch Abwesenheit. Stattdessen darf sich das Stammpublikum über eine Auffrischung durch Richard Nagy mit seiner Dover Gallery (London), der auf alten Schmuck spezialisierten Galerie Rauhenstein (Wien) sowie Senger aus Bamberg freuen. Beschränkt sich das Angebot tatsächlich auf die vorab kolportierte Palette, nun, dann werden kundige Besucher vor allem im höherpreisigen Segment auf viel Altbekanntes stoßen. \"Das Ende der Schulstunde\" Ferdinand Georg Waldmüllers (Giese & Schweiger) hat die Hofburg-Messe im Herbst 2001 ebenso wie Max(imilian) Oppenheimers \"Roséquartett\" (Wienerroither & Kohlbacher) überdauert wie die museale Roentgenuhr von 1785 (D & S) die vorjährliche Salzach-Runde. Aber wie gesagt, diese Stücke bewegen sich im Bereich sechs- bis siebenstelliger Eurobeträge, die selbst leidenschaftliche Sammler nicht so leicht aus dem Haushaltsetat zupfen. Aber auch Erschwingliches hat auf dem Salzburger Parkett Daseinsberechtigung. Hierzu gehören etwa \"Die Pianistin\", eine französische Kommodenuhr (D & S, Wien) für 11.000 Euro, Keramiken Michael Powolnys (Galerie bei der Albertina) zwischen 24.000 und 35.000 Euro, Anton Schiffers \"Der Schwarzensee bei Ischl\" (Michael Kovacek) für 13.000 Euro sowie ein fünfteiliges Herrenzimmer aus Architektenbesitz um 1900 für 22.500 bei Patrick Kovacs der übrigens sein Messeangebot als Fair Preview im Internet veröffentlicht. Als Lockvögel dienen Salzburgensien wie die aquarellierte \"Kollegienkirche\" von Nicolaus Prachensky (Galerie Rennweg), die genannte \"Pianistin\" samt ihrem die-kleine-Nachtmusik-Spielwerk oder die Sonderausstellung zum Thema \"Nicotiana - Metamorphosen des Tabaks\", ein kunsthistorischer Spaziergang will die Präsentation des Tabakmuseums aus Wien sein. Immerhin.
Salzburger Kunst & Antiquitätenmesse

A PHP Error was encountered

Severity: Notice

Message: Undefined property: stdClass::$type

Filename: views/article.php

Line Number: 51

A PHP Error was encountered

Severity: Notice

Message: Trying to get property of non-object

Filename: views/article.php

Line Number: 51

23.03 - 01.04.2002


Residenz Salzburg
5010 Salzburg, Residenz Salzburg
Tel: +43 (1) 587 12 93, Fax: +43 (1) 587 12 93 /20
Email: office@mac-hoffmann.com
http://www.artantique-residenz.at


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

A PHP Error was encountered

Severity: Notice

Message: Undefined property: Artmag::$rubrik

Filename: controllers/artmag.php

Line Number: 711

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: