Werbung
,

1. Auktionswoche 2005 - Skulpturen & Meisterzeichnungen

Rückläufig? Skulpturen & Meisterzeichnungen aktuell Deutlich unter dem fulminanten Herbsterfolg 2004 und einem Nettoumsatz von damaligen 387.000 Euro blieb - trotz gleicher Anzahl an Objekten - aktuell die Sparte Skulpturen. 144.000 Euro bei einer Verkaufsquote von 42 Prozent lautet die finale Bilanz. Den höchsten Zuschlag verbuchte das Dorotheum am 12. April für eine frühgotische Madonna mit Kind, 15. Jahrhundert, im weichen Stil bei 30.000 Euro vernehmlich unter den Erwartungen von 50.000-55.000 Euro. Für Meisterzeichnungen, Druckgrafik bis 1900, Aquarelle und Miniaturen lief es auch nicht wesentlich besser. Die Summe an Meistboten betrug 306.000 Euro (Herbst 2004 317.000) und die Verkaufsquote sank um 13 Prozent auf 44 Prozent. Dafür freute man sich über rekordverdächtige Ansteigerungen: Ein Konvolut von neun Aquarellen Johann Christian Reinharts (1761-1847) stieg von den erwarteten 1800 bis 2000 Euro auf stolze 52.000 Euro und damit dem höchsten Zuschlag der Sitzung. Die aus der Werkstatt Giovanni Battista Gaullis stammende lavierte Federzeichnung "Jesus als Weltenrichter" wechselte für 38.000 Euro entgegen den erwarteten 3000-5000 den Besitzer.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: