Werbung
,

Wiener Werkstätte - Franz von Zülow

Anlässlich einer zur Auktion (27. November 2001) gelangenden Sammlung von frühen Zülow-Grafiken, entstand ein kleiner Sonderband, der die arbeitsreiche Beziehung des Künstlers zur Wiener Werkstätte beleuchtet. \"Von liebenswerter Bescheidenheit im Wesen wie in der Kunst, hat Zülow nie viel Aufhebens von sich und seiner Leistung gemacht\", schrieb Fritz Koreny im Vorwort des 1983 erschienen Werkverzeichnisses \"Frühe Graphik 1904-1915\". Während in der Koreny-Publikation auf die Auftragsarbeiten für die Wiener Werkstätte nicht näher eingegangen wird, holt dies Werner J. Schweiger jetzt ergänzend nach. Den schlichten und dabei besonders beeindruckenden bunten Schöpfungen mit \"ihrer kräftigen, dekorativen Wirkung\" widmet er in aktueller Publikation besonderes Augenmerk. 48 Seiten, davon 38 Farbtafeln, ATS 275,-, EUR 20,- Galerie und Auktionshaus Hassfurther www.kunstnet.at/hassfurther

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: