Werbung
,

Palm Beach! 2005: Kunst und Antiquitäten unter milder Wintersonne

Ihr erklärtes Ziel ist, zur "Tefaf" der USA zu werden. Vor nunmehr acht Jahren fand die erste "International Fine Art Fair" unter Floridas sanfter Wintersonne statt und sie ist - mittlerweile mit neuem Namen - als "Palm Beach!" auf dem besten Wege dazu. Vergangenes Jahr lockte sie 24.500 Besucher. Hinter dem anspruchsvollen Konzept der Veranstaltung steht Lorenzo A. Rudolf (Art Basel), auch Entdecker des Miami-Potenzials für Gegenwartkunst und geistiger Vater der "Art Basel Miami Beach". Das simple Prinzip seines Konzeptes: Der Berg kommt zum Propheten. Denn die finanzkräftige amerikanische Klientel zieht es in den Wintermonaten ohnedies ins konservative Palm Beach, wollen die dortige Domizile idealerweise um das eine oder andere Kunstwerk ergänzt werden. Vergangenes Jahr erschien dieserart Donald Trump mit seiner Entourage zum Privateview und hernach soll das bei Noortman (Maastricht) angebotene Rembrandt Porträt eines Mannes mit roter Jacke von 1633 reserviert gewesen sein. Kostenpunkt: 25 Millionen Dollar. Im Vorfeld der ab 5. Februar (bis 13. Februar) stattfinden "Palm Beach!" dringt von solchen lapidaren Dingen wie Preisen noch nichts an die Öffentlichkeit. Auch die zu erwarteten Highlights der verschiedenen Kunstsparten liegen im Verborgenen. Eine erste Idee liefert da noch am ehesten die Liste der Neuaussteller: darunter etwa der aus Buenos Aires anreisende Teilnehmer Jamie Eguiguren, der angewandte Kunst der spanischen Kolonialzeit mitbringt, Galerie Downtown (Paris) mit Möbeln und Design des 20. Jahrhunderts, Moretti aus Florenz mit Goldgrundmalerei der Renaissance und auch Kollegen aus den USA, hier etwa Richard L. Feigen (New York) mit Europäischer Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts, Barry Friedman (New York) mit Kunst und Design des 20. Jahrhunderts oder Harry Winston (New York, Paris) mit seinen legendären Juwelenkreationen.
Palm Beach! 2005
05 - 13.02.2005

Palm Beach
33401 Palm Beach, Convention Center
http://www.palmbeachfair.com
Öffnungszeiten: 12-19 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: