Werbung
,

Peter Baum neuer Experte "im kinsky"

Seit 1973 war Peter Baum Direktor der Neuen Galerie der Stadt Linz - heute Lentos Museum Linz - und hat in dieser Zeit annähernd 400 Ausstellungen organisiert. Der ehemals jüngste Museumsdirektor Österreichs übergab seine Agenden bereits im Frühjahr an Stella Rollig. Mit 1. Oktober 2004 übernimmt Peter Baum "im kinsky" die Position des Experten für Kunst des 20. Jahrhunderts. Baum hat Monographien über Hans Staudacher, Karls Korab, Franz v. Zülow und viele andere verfasst, seine Fachbibliografie weist mehr als 500 Katalogtexte und wissenschaftliche Beiträge auf, er war Autor von über 1100 Zeitungsartikeln, und hielt u.a. auch Vorlesungen an zahlreichen österreichischen Universitäten. Daneben war Peter Baum in Jurys für Ankäufe des Bundes, für Museen und Kunsthallen tätig, war Kommissär für die Biennalen in São Paulo (1973, 1975, 1985, 1987), Sydney (1982, 1984) und Ljubljana (1997) und die Triennalen in Nürnberg (1979, 1982, 1985, 1988) und Grado (1987). Darüber hinaus hat Baum eine Vielzahl von Ausstellungen österreichischer Gegenwartskunst im Ausland kuratiert; u.a. in New York, Washington, Paris oder Casablanca.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: