Werbung
,

Welcome Picasso, Cheerio van Gogh!

Endlich ist es vollbracht: der am 15. Mai 1990 und damit vor 15 Jahren bei Christies in New York erteilte Zuschlagsrekord von 75 Millionen Dollar (brutto 82, 5 Millionen) für Van Goghs "Portrait du Docteur Gachet" ist gebrochen. Sotheby?s schaffte damit, was man zwar ganz offiziell erhoffte, wofür es aber dennoch einen Bieter geben musste. Und es gab ihn, am Abend des damit in die Annalen des Kunstmarktes eingehenden 5. Mai 2004. Bei schier unglaubliche 104 Millionen Dollar (brutto) erteilte Auktionator Tobias Meyr in Vertretung des Impressionist-Experten Charles Moffett den Zuschlag für Pablo Picassos "Garcon à la pipe". Mit ein Grund für das rege Bieterinteresse dürfte jedenfalls die Entstehungsperiode des Bildes sein (datiert 1905) - und zwar aus der als "rosa Periode" bezeichneten und bei Sammlern besonders geschätzten Werkphase Picassos. Das Bild stammt aus der für ihre Qualität berühmten Sammlung John Hay Whitneys, aus der bereits in den vergangenen Jahren Hochpreisiges versteigert wurde: u.a. 78 Millionen Dollar für Pierre-Auguste Renoirs Au Moulin de la Galette (1990), 60 Millionen für Cézannes Rideau, cruchon et compotier (1999) oder 35 Millionen für Seurats Paysage, L?lle de la Grande-Jatte (1999).

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: