Werbung
,

Bruno Gironcoli: Alter Heuler neu gegossen

Fast schon museal und mit besten Lichtverhältnissen präsentieren sich die neuen Räumlichkeiten der Galerie Thoman in der Innsbrucker Maria-Theresien Straße, die am 17. April 2004 mit dem Zyklus "Lady Madonna" von Bruno Gironcoli eröffnet wurden. Der zwischen 1980 und 1985 entstandene Zyklus aus Zeichnungen funktioniert im Gesamtwerk Gironcolis wie ein Prisma. Er greift die bis dahin entstandenen Skulpturen noch einmal auf, und beinhalten zugleich aber auch jene Formen, die sich im bildhauerischen Spätwerk des Meisters wiederfinden. Zu sehen sind auch einige großformatige malerische Arbeiten aus den achtziger Jahren, die zeigen, dass Gironcoli durchaus willens war, mit den jungen Wilden mitzuheulen, die damals gerade schwer gefragt waren. Die Skulpturen in der Ausstellung sind Güsse nach Modellen aus den 60er und 70er Jahren und liegen je nach Auflage zwischen 4.000 und 12.000 EURO, ein marktgerechter Preis für diese Auflagen, deren Existenz die Galerie primär der intensiven Zusammenarbeit mit Gironcoli über 15 Jahre hinweg zuschreibt.

Bruno Gironcoli
17.04 - 19.06.2004

Galerie Elisabeth & Klaus Thoman
6020 Innsbruck, Maria-Theresien Straße 34
Tel: +43-1-512 -57 57 85, Fax: +43-1-512 -57 57 85 13
Email: galerie@galeriethoman.com
http://www.galeriethoman.com
Öffnungszeiten: Mi-Fr 12-14 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: