Werbung

Nina Ansperger wird neue künstlerische und wissenschaftliche Leiterin des museum gugging

Johann Feilacher, Gründungsdirektor des 2006 eröffneten museum gugging, übergibt im Jänner 2023 die Leitung an Nina Ansperger, die bereits seit 13 Jahren als Kuratorin am Haus tätig ist.

Nina Ansperger hat Kunstgeschichte und Volkskunde an der Karl-Franzens-Universität Graz sowie Bildmanagement und Bildwissenschaft an der Donau-Universität Krems studiert. Der berufliche Weg führte sie über das Kunsthaus Graz und das Kindermuseum FRida & FreD zur Galerie Westlicht und schließlich vor 13 Jahren in das museum gugging, wo sie als Kuratorin, Kunstvermittlerin, Katalogautorin und Leiterin der Ausstellungsproduktion tätig war bzw. ist. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat sie sich ein umfangreiches Netzwerk zu öffentlichen und privaten Sammlungen aufgebaut. Sie verfügt über profunde Kenntnisse in allen Kernaufgaben eines zeitgemäßen Museumsbetriebes.

Ihre erste Ausstellung „gugging inspiriert.! bowie bis roth“ wird am 30. März 2023 eröffnet.

--> www.museumgugging.at

--
Abbildung: Nina Ansperger, Foto © Theo Kust

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: