Werbung
,

Fyi - Kunst kaufen hilft

Es sind international gefeierte Künstler:innen, die sich da zusammengefunden haben, um einem wichtigen Projekt in der Krise zu helfen. Martha Jungwirth, Rosemarie Trockel, Not Vital, Eva Schlegel, Jonathan Meese, Monica Bonvicini und viele mehr haben Kunstwerke für die one world foundation gespendet, die noch bis zum 9. April im Dorotheum zu ersteigern sind.

Die one world foundation ist eine österreichische Hilfsorganisation, die mit dem Erlös eines Ayurveda Resorts und mithilfe von Spendengeldern in Sri Lanka ein Bildungsprojekt für über 1100 Kinder, Jugendliche und Frauen ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft oder ihrer religiösen Zugehörigkeit betreibt. Gegründet im Jahr 1995 von Kathrin Messner und Josef Ortner († 2009), gehört zu dem Projekt auch ein Artists / Writers in Residence Programm, in Zusammenarbeit mit der Galerie Krinzinger und dem Schriftsteller Robert Menasse. Auch aus diesem Programm kommen auch Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien zur Auktion, etwa von Christian Eisenberger, Franz Graf, Hans Schabus und Claudia Larcher.

Die Region, in der die one world foundation angesiedelt ist, weist eine hohe Arbeitslosigkeit auf der eine Seite und einen Mangel an qualifizierten Fachkräften auf der anderen Seite auf. Die Bereiche Medien, Journalismus und Grafikdesign sind unterrepräsentiert oder fehlen gänzlich. Seit 2010 erhalten junge Erwachsene über die one world foundation in der ländlichen Region eine praktische und theoretische Ausbildung in den Medien Fotografie und dem Grafikdesign. Aufgrund des regen Interesses wurde die Fotografieklasse bereits 2014 in eine Berufsausbildung für Presse-, Porträt-, Produkt- und Werbefotografie transformiert die auch vom Unterrichtsministerium Sri Lankas approbiert wurde.

Das Resort, das seit Beginn der Covid-Krise keine Einnahmen mehr hat, wurde schon in früheren Jahren von Katastrophen heimgesucht. Vor 17 Jahren zerstörte der Tsunami große Teile des Ayurveda Resorts und die angrenzende Schule gänzlich. Schon damals konnte eine Benefizauktion zum Wiederaufbau beitragen das Resort wieder aufzubauen und es konnte zusätzlich eine vielseitige Ausbildungsstätte nach den Plänen von Carl Pruscha in einiger Entfernung zum Meer neu errichtet werden. Zu Ostern 2019 erschütterten Terroranschläge die Insel Sri Lanka mit gravierenden Folgen für den Tourismus.

Der Kauf von Kunstwerken im Rahmen der Auktion hilft einem Bildungsprojekt, das auch eine friedensstiftende Funktion erfüllt. Hier arbeiten und lernen Buddhisten, Hindus, Muslime und Christen ganz selbstverständlich Seite an Seite, was gerade in verängstigenden Zeiten von Terrorismus von großer Bedeutung ist. Die Rufpreise sind mit € 100.- bis € 35.000.- angesetzt, wobei die Hälfte des Kaufpreises steuerlich absetzbar ist. 100 % des Reinerlöses geht an die one world foundation.

--
Auktion online bis 9. April 2021
--> Zum Auktionskatalog
Ausstellung im Dorotheum voaussichtlich vom 6. bis 9. April 2021
Dorotheergasse 17, 1010 Wien

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2021 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: