Werbung
,

KUNST WIEN 2003: Das alles gibt es also 3

Jahrzehntelang wäre es nicht der Rede wert gewesen, wenn eine Kunstmessenkoje aus lauter Männern bestanden hätte. Nun gibt es bei Klewan, Wien, und bei Plank, ebenfalls Wien, zwei Women-Only-Präsentationen, und Manfred Lang, seinerseits Wiener, hat eine Sonderschau eingerichtet, die einerseits "Weibs-Bilder" überschrieben ist und andererseits zum Großteil von Männern bestückt wird. Das Weibliche und seine Chancen und Avancen müssen auch auf Messen der Rede wert, also explizit gemacht werden. Österreichs bedeutendste Künstlerpersönlichkeit des letzten Jahrhunderts, Maria Lassnig, wird auf der kunstwien nur von zwei Galerien vertreten (neben Klewan von der Galerie Thoman, Innsbruck), die zweitbedeutendste, Valie Export, gar nur von einer (Charim, Wien). Nicht anders ergeht es der jüngst verstorbenen Birgit Jürgenssen (Winter, Wien). Österreich hat immer schon dazu tendiert, seine Kulturträger zu überschätzen. Die wenigen, die es unterschätzt, sind, und das ist in der Tat signifikant, weitgehend Frauen.
KUNST WIEN 2003
18 - 19.10.2003

kunst wien
1010 Wien, MAK - Weiskirchnerstraße 3
Tel: 0043 1 216 65 26-0, Fax: 0043 1 216 65 26-22
Email: praesenta@cso.at
http://www.kunst-wien.at
Öffnungszeiten: Do,Fr,Sa 11 - 19, So 10-18 Uhr


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: