Durchlauferhitzer?

teaserbild
Die Ressler Kunstauktionen wollen mit einer Auktion mit Werken ausschließlich von Künstlerinnen das Marktniveau heben weiter
 
teaserbild
Die stilisierte Zeichnung des zarten, mit einem Höschen bekleideten Mädchentorsos ist mit ihrer Datierung 1957 ein Werk, das Joseph Beuys Jahre vor seinen ersten aktionistischen Auftritten geschaffen hat. weiter
 
teaserbild
Das rheinische Familientreffen fand am Mittwoch statt. Zur Eröffnung gab sich das Rheinland ein Stelldichein auf der Cologne Fine Art, kurz Cofa, die schon im letzten Jahr mit der Cofa Contemporary eine zeitgenössische Erweiterung mit dezidiert rheinischem Fokus erhalten hat. weiter
 
teaserbild
In der Provinz geht noch was. Die Luxembourg Art Week beweist, dass sich selbst in einer Stadt mit wenig mehr als 100.000 Einwohnern eine Kunstmesse etablieren lässt. weiter
 
teaserbild
Die Art & Antique in der Wiener Hofburg zeugt von den Veränderungen, denen der Kunsthandel aktuell unterworfen ist und wird zunehmend zeitgenössisch. weiter
 
teaserbild
Die diesjährige Wiener Internationale Kunst und Antiquitäten Messe (WIKAM) steht im Zeichen einer sich anbahnenden Erneuerung der Galerien- und SammlerInnen-Landschaft und bietet zwar nach wie vor sehr viel Altbekanntes, aber auch einiges erfreulich Erfrischendes. weiter
 
teaserbild
Als inhaltlicher Fels in der Brandung der Investorenkunst hat sich die Artissima in Turin über die Jahre ein Standing aufgebaut, das sich auszahlt. weiter
 
teaserbild
Die Kunstmesse ArtBo in Kolumbiens auf 2.600 Metern Höhe gelegenen Hauptstadt Bogota möchte nicht weniger als der wichtigste Marktplatz der Region werden. Vor zwölf Jahren gegründet, versammelt sie inzwischen „74 Galerien aus 28 Städten“ und kommt damit auf einen Ausländeranteil von 82 Prozent - vorwiegend aus Lateinamerika. weiter
 
teaserbild
Die 43. Ausgabe der FIAC ist nicht nur eine Kunstmesse sondern eine Konferenz und Festival für die zeitgenössische Kunst, das sich über Wochen vor und nach den Messetagen, 19.-23. Oktober, mit Performances und Installationen über die ganze Stadt erstreckt. weiter
 
teaserbild
Die Kunstmesse "Art Market Budapest" präsentiert sich in einer ehemaligen Turbinenfabrik als bunter Gemischtwarenladen mit Ambitionen für ein weitgehend lokales Publikum. weiter
 
teaserbild
Die Satelliten rund um die Frieze in London zeigen sich sehr unterschiedlich. Aufstieg, Abstieg und gähnende Leere liegen eng beieinander. weiter
 
teaserbild
Frieze London und Frieze Masters: Vielleicht ist es an der Zeit, das Konzept der zwei Messen zu überdenken und die Reihe der über 300 Aussteller in beiden Zelten - mit zahlreichen Überschneidungen - einzudampfen, um auf ein zu bewältigendes Maß zu kommen und etwas konsistentere Kriterien anlegen zu können. weiter
 
teaserbild
Auf der Expo Chicago punkten lokale und ausländische Galerien mit guten Präsentationen. Die anderen US-Galerien dürfen sich gerne etwas mehr Experiment zutrauen. weiter
 
teaserbild
Parallel 2016: Wo manches Museum sich nie aus dem Nimbus des Beinhauses ehemals gehypter Vergangensheitskunst befreit hat, so müssen heute private Initativen jene Podeste hinstellen, auf denen das neue, Unbekannte erstmals probiert werden kann. weiter
 
teaserbild
Im zweiten Jahr an neuem Ort in der Marx Halle und unter neuem Namen, präsentiert sich die viennacontemporary als weitgehend gefestigte Brücke zwischen Ost und West mit einhelliger Unterstützung der einheimischen Galerien. weiter
 
teaserbild
Die Kunstmesse abc will die "Rückkehr zu den Ursprüngen" und versprüht nichtkommerziellen Charakter, während man auf der Positions Berlin Investitionen und unternehmerisches Risiko als Teil des Geschäfts betrachtet. weiter
 
teaserbild
Die Biennale des Antiquaires fasst wieder Tritt. Weniger Juwelenhändler und ein Anteil von 40 Prozent internationaler Kunsthändler machen die Kunst- und Antiquitätenmesse in Paris wieder zu einer Top-Adresse für Sammler weiter
 
teaserbild
Die Kunstmesse ART-O-RAMA in Marseille positioniert sich als ambitionierte Sommerveranstaltung mit interessanten Angeboten sowohl für die AusstellerInnen wie auch das Kunstpublikum weiter
 
teaserbild
Als wäre die allgemeine Stimmungslage nicht schon ausreichend durch äußere Faktoren wie Terrorangst, Brexit, Flüchtlingskrise etc. belastet, taucht der triefende Himmel Basel zur wichtigsten Kunstveranstaltung des Jahres in tropfnassen Trübsinn. Etabliertes und Bekanntes vom mittleren fünfstelligen bis in den hohen siebenstelligen Bereich ließ sich nach entsprechender Vorarbeit aber offenbar zufriedenstellend absetzen. weiter
 
Werbung 300

Events

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31


Werbung 300