Gesamtkunstgesamtkunstwerk

teaserbild
Die Art Fair Suomi bringt Galerien und künstlergeführte Vereine in einer ehemaligen Kabelfabrik in Helsinki zusammen. weiter
 
 
teaserbild
Argentinien will zurück auf die Landkarte. Ökonomisch aber auch kulturell. Der Einkauf in das nebulöse Art Basel Cities-Programm gehört dazu, aber auch die Kunstmesse ArteBA. Die läuft schon seit einem Vierteljahrhundert, hat aber erst in den letzten beiden Jahren mit der neuen Direktorin Julia Converti internationales Format erreicht. weiter
 
teaserbild
Lissabon boomt. Die Altstadt ist eine einzige Partyzone, jeder zweite Neubau scheint ein Hotel zu werden, vor allem wohlhabende Europäer legen sich hier einen Zweitwohnsitz zu.Spaniens Kunstmesse Arco hat den Trend rechtzeitig erkannt. Bereits im letzten Jahr hat sie ihren Ableger Arco Lisboa aus der Taufe gehoben. weiter
 
teaserbild
Jetzt muss die älteste Messe für Zeitgenössische Kunst mit ihrer 51. Ausgabe nur noch beweisen, dass Köln immer noch der maßgebliche Ort ist, an dem Kunst nicht nur auf regionalem Niveau gehandelt wird. weiter
 
teaserbild
Letztes Jahr beherrschte der Terror die belgische Hauptstadt. Die Stimmung war gedrückt, als die Art Brussels damals zur Premiere in das Tour & Taxis-Areal lud. Die aktuelle 35. Ausgabe geht von Hiobsbotschaften unbelastet an den Start. Die Veranstalter sind fest entschlosssen, ihren Ruf als Entdeckermesse zu verteidigen. weiter
 
teaserbild
Die Art Austria ist in ihrer zehnten Ausgabe ins Palais Liechtenstein gezogen und demonstriert dort Glanz und Elend einer Regionalmesse. 43 österreichische Aussteller präsentieren Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts von österreichischen Künstlern. weiter
 
teaserbild
Die WIKAM präsentiert sich wieder im Palais Niederösterreich und Palais Ferstel. Das Angebot ist bunt und dicht. Auflockerung bringen die Sonerpräsentationen. weiter
 
teaserbild
Selbst in ihrer 36. Ausgabe sieht sich die Arco in Madrid noch immer als Entdeckermesse. Das stimmt insofern, als es jedes Jahr ein anderes Gastland zu entdecken gibt. Heuer ist das Argentinien. Ein Dutzend Galerien präsentieren eine große Spannbreite von sowohl jungen als auch dort bekannten Positionen und setzen so einen Schwerpunkt im ohnehin traditionell reichen Angebot lateinamerikanischer Kunst. weiter
 
teaserbild
Die heuer erstmals stattfindende Art Vienna im Leopold Museum bietet eine solide Auswahl an Galerien und Kunsthändlern. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. weiter
 
teaserbild
Da mag auch ein erweitertes Rahmenprogramm nicht hinwegtrösten, die art KARLSRUHE tritt in ihrer 14. Ausgabe etwas auf der Stelle. weiter
 
teaserbild
Wie eine Regionalmesse mit ausschließlich zeitgenössischer Kunst für Besucher wie Aussteller gleichermaßen funktionieren kann, beweist die Art Rotterdam neuerlich in ihrer nunmehr 18. Ausgabe. weiter
 
teaserbild
Sie ist relativ neu im Messekalender und versammelt doch schon eine beachtliche Ausstellerriege. Seit ihrer ersten Ausgabe 2012 hat die Art Genève sich einen Ruf als hochkarätige Regionalmesse erworben, die eine wohlhabendsten Weltgegenden bedient. weiter
 
teaserbild
Für die BRAFA in Brüssel, die entspannteste unter den Edelmessen, lohnt sich der Ausflug in die winterlich graue Hauptstadt Europas. weiter
 
teaserbild
Als wäre die allgemeine Stimmungslage nicht schon ausreichend durch äußere Faktoren wie Terrorangst, Brexit, Flüchtlingskrise etc. belastet, taucht der triefende Himmel Basel zur wichtigsten Kunstveranstaltung des Jahres in tropfnassen Trübsinn. Etabliertes und Bekanntes vom mittleren fünfstelligen bis in den hohen siebenstelligen Bereich ließ sich nach entsprechender Vorarbeit aber offenbar zufriedenstellend absetzen. weiter
 
Werbung 300

Events

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30


Werbung 300