Werbung
,

Lustvolle Kooperation

Auch wenn der Name „Art Salzburg“ zu allererst an eine konventionelle Kunstmesse denken lässt, so entpuppt sich die kollaborative Ausstellung von sechs Kunsthändlern bzw. Galerien als ein kleiner, feiner Rundgang durch die - vorwiegend österreichische – Kunstgeschichte.


Die Neo-Wiener Beck & Eggeling, Fotografie-Spezialist Johannes Faber, die Galerien Konzett, Ruberl und Wienerroither & Kohlbacher (alle Wien) sowie die Salzburger Galerie Thomas Salis haben in der Sala Terrena der Salzburger Residenz einen Kunstsalon eingerichtet, der Lust aufs Schauen und – angesichts des zufriedenen Lächelns der Kunsthändler – offensichtlich auch auf das Kunstkaufen macht. Die rund um einen zentralen Tisch mit Katalogen und Informationsmaterial von Christa Armann (Galerie Ruberl) und Thomas Salis kuratierte Ausstellung will einen Gegenentwurf zu herkömmlichen Messeformat mit separierten Kojen etablieren. So ergeben sich Blickachsen die von Lyonel Feiningers „Rosa Wolke“ (Wienerroither & Kohlbacher) zu einem Passtück von Franz West (Galerie Konzett) und einem Aquarell Oskar Kokoschkas (Galerie Ruberl) reichen. Arnulf Rainers „Schwarzer Schmuck“ (Ruberl) harmoniert prächtig mit Morio Nishimuras Bronze „Süßer Regen – Oblivion B3“ (Beck und Eggeling). Von Maria Lassnings „Selbstporträt als Auto“ blickt man auf Max Weilers „Viele Flügel“ (Wienerroither & Kohlbacher), dazwischen, als zentraler Blickfang, eine morbid-lustvolle Torte des italienischen Künstlerduos Bertozzi & Casoni (Beck & Eggeling). Einige Seitenblicke lohnen die kleineren Werke, wie die Fotografien August Sanders (Johannes Faber), ein „Concetto spaziale“ auf Papier von Lucio Fontana, „Untitled (Blue and yellow)“ von Sam Francis (beide Thomas Salis).
Im Hof vor der Sala Terrena gibt es noch einen Skulpturengarten mit Werken u.a. von Alfred Hrdlicka, Wander Bertoni und Bernar Venet.


Das erfolgreiche Kooperations-Format soll nach Salzburg dann gleich eine Fortsetzung in München finden. Innerhalb der Kunstmesse Highlights München (25. bis 29. 10. 2017) wollen die sechs Galerien ebenfalls einen Gemeinschaftsstand einrichten.


Art Salzburg


5.8. bis 27.8. 2017
Sala Terrena
Zugang über Sigmund-Haffner-Gasse bzw. Churfürststraße
www.artsalzburg.net

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2017 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige