Ekaterina Degot wird Intendantin des Steirischen Herbst

08.04.17

Ekaterina Degot, geboren 1958 in Moskau und derzeit Leiterin der Kölner Akademie der Künste, wurde aus den insgesamt 78 Bewerbungen um die Intendanz des Steirischen Herbst als neue Intendantin gewählt.

Devot, die u.a. vor 2014 in Wien mit dem Igor Zabel Award for Culture and Theory ausgezeichnet wurde, setzt sich in ihrer kuratorischen Arbeit mit der Kunstszene in Osteuropa, und dabei speziell mit der post-sowjetischen Ära auseinander.

Für den Steirischen Herbst will Devot demnach den Blick wieder nach Osten lenken und so die lange Tradition der Kooperation zwischen Ost und West (die etwa mit den Trigon-Ausstellungen schon 1963 begonnen wurde) wieder aufnehmen. Dabei will sie aber ihren Fokus wohl stärker auf bildende Kunst und Performance legen und "noch mehr Avantgarde" nach Graz bringen.

Ekaterina Devot folgt 2018 Veronica Kaup-Hasler nach, die in diesem Jahr nach elf Jahren die 50. Ausgabe leitet.

www.steirischerherbst.at

Linie

 

 

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

Werbung 300

Events

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31


Linie 300
versenden  Artikel versenden
versenden  Artikel teilen Facebook, Twitter, Google+
versenden  Artikel drucken
Linie 300

Werbung 300