Werbung
Donnerstag 30 März 2017 um 09:00 Uhr
 
Symposium

Kulturpolitik und Rechtpopulismus

 

Europa steht im Bann einer konservativen Revolution. Diese äußert sich im Erstarken rechtspopulistischer Kräfte, die zunehmend die politische Agenda bestimmen. Ihre entschieden antiliberalen, antidemokratischen und antiegalitären Züge laufen auf eine „anderes Europa“ hinaus. Ihre Protagonistinnen und Protagonisten gefährden die Errungenschaften der liberalen Demokratie und damit das europäische Einigungskonzept.

Neben grundsätzlichen gesellschaftspolitischen und kulturwissenschaftlichen Überlegungen zur aktuellen politischen Radikalisierung will das Symposium mit seinen Gästen einen Überblick über kulturpolitische Entwicklungen in ausgewählten europäischen Ländern wie z.B. Großbritannien, Frankreich oder Ungarn bieten. Dazu werden künstlerische Strategien vorgestellt, die sich mit den aktuellen politischen Veränderungen in Europa auseinandersetzen. Ein abschließendes Panel soll sich über die Konsequenzen für den Kunstbetrieb, vor allem im Bereich der künstlerischen Aus- und Fortbildung verständigen.

9 Uhr: Eröffnung
Gerald Bast, Rektor, Universität für angewandte Kunst Wien

9.30 – 10 Uhr:
Einführung ins Thema, Michael Wimmer
Rechtsextremismus und Rechtspopulismus im europäischen Vergleich - Werner T. Bauer, Österr. Gesellschaft f. Politikberatung & -entwicklung

10 – 11.30 Uhr: Länderberichte (in englischer Sprache)
- Dimitri Almeida, Georg August University Göttingen, D
- Stuart MacDonald, Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart, D
- Heather Painter, Fulbright, Wien
- Dora Papp, Krétakör & Eötvös Lorand University, Budapest, Ungarn
Moderation: Aron Weigl, EDUCULT, Wien

12 – 13.30 Uhr: Zugänge
- Kenan Güngör , Think Difference, Wien
- Nils Oskamp, Künstler, Berlin, D
- Paul Schuberth, Musiker, Anton Bruckner Privat Universität, Linz
Moderation: Michael Wimmer

14.30 – 15 Uhr: Künstlerische Intervention
- Michael Götz
- Sebastian Kraner
- Virginia Lui
Alle: Studierende der Universität für angewandte Kunst Wien, Social Design

15– 16.30 Uhr: Künstlerische Konsequenzen
- Marlene Rigler, Kunsttheoretikern & Kuratorin, Karlsruhe,D
- Julian Bruns, Autor,Wien
- Thomas Drozda; Bundesminister für Kunst & Kultur, Verfassung & Medien
- Gerald Bast
Moderation: Barbara Neundlinger, KulturKontakt Austria

17 – 18.30 Uhr: Abschlussdiskussion
- Julian Bruns
- Dora Papp
- Michael Wimmer
- Gerald Bast
Moderation: Barbara Neundlinger

 

Tipps

 

Ausstellungszentrum der Universität für angewandte Kunst Wien Heiligenkreuzer Hof
1010 Wien, Schönlaterngasse 5 oder Grashofgasse 3
Tel: 71133-2160
Fax: +43 1 711 33-6309
email: pr@uni-ak.ac.at
http://www.dieangewandte.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 14-18 Uhr




endline

 

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

Werbung 300

Events

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31


Linie 300
versenden  Artikel versenden
versenden  Artikel teilen Facebook, Twitter, Google+
versenden  Artikel drucken
Linie 300

Werbung 300