Werbung
,

Frieze London und Frieze Masters abgesagt

Vom 8. bis 11. Oktober hätten Galerien und Kunstsammler wieder das charakteristische Zelt im Regent’s Park in London bevölkern sollen, doch das Corona-Virus macht so vieles anders. „Wir habe keine andere Wahl als abzusagen. Wir können Sie in einer solch unsicheren Situation nicht bitten, teilzunehmen“, heißt es in einer Nachricht, die von der Frieze Fair heute an Galerien gesendet wurde. Damit ist die nächste große und wichtige Kunstmesse dieses Jahr abgesagt.
Zuvor hatte die Messeorganisation den Galerien noch länger Zeit für die endgültige Anmeldung gegeben in der Hoffnung, dass das Virus sich doch noch zurückziehen würde. Ein weiterer Grund für die Absage liegt in den vagen Ankündigungen der britischen Regierung, ob und in welcher Form große Events im Herbst stattfinden können.
Wie so viele andere Kunstmessen dieses Jahr wird die Frieze den Galerien eine digitale Teilnahme ermöglichen. Ebenso soll die „Frieze Week“ mit vielen Veranstaltungen rund um die beiden Kunstmessen soweit möglich stattfinden.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: