Werbung

Österreich beschließt Senkung der Mehrwertsteuer im Kunst- und Kulturbereich auf 5%

Im Zug der diversen Hilfsprogramme zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Krise hat die Bundesregierung die Einführung eines reduzierten Mehrwertsteuersatzes von 5%. Die soll neben z.B. Speisen und Getränken auch Bücher, Kulturtickets und den Verkauf von Kunstwerken betreffen. Die Mehrwertsteuer im Kunstbereich war 2016 von 10% auf 13% angehoben worden. Die temporäre Senkung kann für den heimischen Kunsthandel durchaus einen Wettbewerbsvorteil bieten. Deutschland wird seine Mehrwertsteuer im Juli von 19% auf 16% senken, was auch für Kunstwerke gilt.

Die Maßnahme soll in Österreich am 1. Juli in Kraft treten und ist vorerst mit 31. Dezember 2020 befristet.

--
Abbildung: viennacontemporary 2019, Foto: kunst-dokumentation.com

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: