Werbung
,

Kulturbudget steigt um 3,07 Mio Euro

In Reaktion auf die Corona-Krise hat Staatssekretärin Ulrike Lunacek angekündigt, dass für einzelne Kulturbereich nun mehr Geld zur Verfügung gestellt wird.

Die Verlagsförderung wird um 800.000 Euro erhöht und auf 3 Millionen angehoben. Das Förderbudget für Innovativen Film wird um 100.000 Euro und das Budget des Österreichischen Filminstituts um 1 Mio. Euro erhöht. Die Programmkinos erhalten einen außerordentlichen Zuschuss von 500.000 Euro. Die Mittel für Kunstankäufe werden um 250.000 Euro erhöht. Der Österreichische Musikfonds erhält zusätzliche 420.000 Euro.

Weitere Geldmittel sollen für den Non-Profit-Bereich zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt werden.
Über diese wichtigen, neuen Fördergelder darf man allerdings nicht vergessen, dass alleine die hochprofitablen Tageszeitungen Heute und Kronen Zeitung bereits Anfang April 4,54 Millionen Euro Sonderförderungen erhalten haben.

--
Abbildung: Ulrike Lunacek beim Krisengipfel mit KulturvertreterInnen, Foto: Daniel Trippolt

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: