Werbung

Kunstmesse Miart in Mailand wird auf September verschoben

Italien ist mit 5900 nachgewiesenen Infektionen und mehr als 230 Toten das am schwersten von der Corona-Epidemie betroffene Land Europas. Die Region Lombardei wurde zum Quarantäne-Gebiet erklärt in dem sich die Menschen nur noch auf einen Meter nähern dürfen.

Wie viele andere Veranstaltungen wir nun auch die Kunstmesse Miart in Mailand verschoben. Die Messe, die vom 17. bis 19. April geplant war, wird nun vom 11. bis zum 13. September stattfinden. 183 Galerien aus 20 Ländern waren für die Miart angemeldet darunter Ermes Ermes, Felix Gaudlitz, Sophie Tappeiner, Vin Vin und Hubert Winter aus Wien sowie aus Deutschland ChertLüdde, Isabella Bortolozzi, Thomas Schulte (Berlin), Karin Guenther (Hamburg), Karsten Greve (Köln), Kadel Willborn (Düsseldorf). Mit dem neuen Termin kollidiert die Miart mit der Positions Berlin und der Berlin Art Week. Noch keinen Ersatztermin konnte die Mia Photo Fair Mailand nennen. Sie hätte vom 19. bis 22. März stattfinden sollen.

--> Miart http://www.miart.it

--> Mia Photo Fair www.miafair.it/milano/en/

--
Abbildung: Miart

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: