Werbung

Hans-Molfenter-Preis 2019 an Katrin Ströbel

Der Kunstpreis der Landeshauptstadt Stuttgart wird seit 1983 – anfangs alle zwei Jahre, seit 1995 alle drei Jahre – an Künstlerinnen und Künstler vergeben, die mit der Stadt und der Region verbunden sind und durch ein herausragendes künstlerisches Werk Anerkennung erfahren haben. Finanziert wird der mit 16.000 Euro dotierte Preis aus dem nachgelassenen Vermögen des Stuttgarter Malers Hans Molfenter (1884–1979).

Katrin Ströbel wurde 1975 in Pforzheim geboren. Sie studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart Freie Kunst sowie Literaturwissenschaft an der Universität Stuttgart. Anschließend promovierte sie in Kunstwissenschaft an der Universität Marburg. Sie lebt in Marseille, Rabat und Stuttgart und lehrt seit 2013 an der Villa Arson, école nationale supérieure d’art in Nizza. Ströbel ist seit vielen Jahren in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen wie auch Projekten international vertreten. Längere Arbeitsaufenthalte und Stipendien führten sie in den Senegal, nach Marokko, Nigeria, Südafrika sowie nach Australien, Peru und in die USA.

Ihre Zeichnungen, Fotografien, raumbezogenen Arbeiten und Performances basieren auf der Befragung architektonischer, sozialer und urbaner Bedingungen. Ströbels künstlerische Tätigkeit reflektiert die Geschichte, Funktion und gesellschaftspolitischen Zusammenhänge der Produktions- und Präsentationsorte ihrer Werke. Viele Arbeiten stehen deshalb in Dialog mit dem Ausstellungsort.

Anlässlich der Verleihung des Hans-Molfenter-Preises 2019 wird Katrin Ströbel eine ortsspezifische Arbeit im Sammlungsbereich des Kunstmuseum Stuttgart realisieren.

Bisherige Preisträger des Hans-Molfenter-Preises sind: 1983 Ben Willikens, 1985 Hans Schreiner | 1987 K.R.H. Sonderborg, 1989 Horst Antes, 1991 Anton Stankowski, 1993 Günter Behnisch, 1995 Walter Stöhrer, 1998 Dieter Krieg, 2005 Rebecca Horn, 2008 Joan Jonas, 2011 Georg Winter, 2016 Tino Sehgal

--
Abbildung: Katrin Ströbel, Foto: Kunstmuseum Stuttgart

 

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige