Werbung

andersART: Ausstellung und Dialog

Im Rahmen der Ausstellung WolfGeorg - Skulpturen und Bilder lädt  andersART zu einem Tag mit Diskussionen und Vorträgen.
Dieser Tag soll zur wissenschaftlichen Erarbeitung des Themas von Kunst von Menschen mit Beeinträchtigung – sei es psychischer oder physischer Natur – beitragen. Die Begriffe Außenseiter Kunst sowie Art brut sollen analysiert und auf zeitgemäßem Stand untersucht und diskutiert werden.

Programm
9 Uhr Kaffee und Kuchen

9:30 Uhr Vortrag und Gespräch
Christa Fitz Binder, Mutter von WolfGeorg
Erika Lutz, Geschäftsführung Artquer mit dem Künstler WolfGeorg

10 Uhr Vortrag Angela Stief, Kuratorin und Kunstpublizistin

Kaffeepause

11 Uhr Vortrag Maria Reitter, Kunstwissenschafterin pre doc

Mittagsbuffet

13:30 Uhr Vortrag Maria Höger, wissenschaftliche Mitarbeit Verein Gugging

14:30 Uhr Vortrag und Gespräch Florian Reese, Leitung Atelier 10

Anschließend Diskussion

Fonds andersART
Kunst von Künstlerinnen und Künstlern, die sich jenseits etablierter Formen und Strömungen präsentiert, soll der Fonds andersART in Österreich eine Plattform bieten. Der Zweck des Fonds besteht in der Förderung und Etablierung von Künstlerinnen und Künstlern mit physischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen, die autodidaktisch Kunst schaffen und die nicht in Institutionen, sondern zuhause leben. Die Unterstützung richtet sich auch an deren Familien und Werkstätten.
Zur Umsetzung dieser Initiative werden Ausstellungen und Symposien, sowie die Herausgabe von Katalogen und Büchern organisiert. Der Fonds andersArt wurde von Hans Peter Haselsteiner initiiert und wird weiterhin von ihm unterstützt.

-->www.andersArt.net

andersART


Galerie am Schillerplatz
1010 Wien, Makartgasse 1
Öffnungszeiten: Mo-Fr 15-18, Sa 10-13 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2019 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige