Werbung

Kunstgespräch: Avantgarde und Kitsch

Renate Bertlmann und Sebastian Weissenbacher sprechen mit Kuratorin Brigitte Borchhardt-Birbaumer über eines der letzten verbliebenen Tabus in der Kunst, den Kitsch. In den 90er Jahren wurde der Kitsch nach internationalen Debatten um Jeff Koons oder Bad Painting in den USA speziell in Wien zur subversiven Methode erhoben. Ironie und Sinnlichkeit unterwanderten die trockeneren Gefilde der Konzeptkunst, mit dem lustvollen Faktor im Einsatz grellbunter Farben und bislang kunstferner Materialien ist aber auch eine gesellschaftspolitische Intention verbunden.


Beginn: 18:30 Uhr


Teilnahme gratis! --> Anmeldung erforderlich.

Kunstgespräch


MUSA
1010 Wien, Felderstraße 6-8, neben dem Rathaus
Tel: +43 (0)1 4000 8400, Fax: +43 (0)1 4000 99 8400
Email: musa@musa.at
http://www.musa.at
Öffnungszeiten: Di - Fr: 11:00 - 18:00, Do: 11:00 - 20:00, Sa: 11:00 - 16:00 Uhr


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige