Werbung

Direktor Okwui Enwezor muss das Haus der Kunst München verlassen.

"Es gibt nie den idealen Zeitpunkt für einen Abschied, aber ich trete zu einem Zeitpunkt zurück, an dem das Haus der Kunst eine künstlerische Position der Stärke erreicht hat", so das Statment von Okwui Enwezor zu seinem Rücktritt als Direktor des Haus der Kunst. Enwezor war erst im Jahr 2016 für weiter fünf Jahre bestätigt worden, nun macht ihm eine schwere Krankheit die Fortführung seiner Pläne unmöglich.


Okwui Enwezor hatte das Haus der Kunst, dessen Bau von Adolf Hitler angeordnet worden war, im Jahr 2011 von Chris Dercon übernommen. Trotz immer wiederkehrender Geldprobleme gelang es Enwezor große Ausstellungen in sein Haus zu holen wie etwa "River of Fundament" von Mathew Barney und zuletzt „Postwar. Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965“ in der es Enwezor mit großer Geste gelang, die Kunst Europas mit jener Südamerikas und Afrikas zu verbinden. Dawischen erledigte er „Nebenjobs“ wie die 56. Biennale di Venezia.


Sein Abgang folgt einer Reihe von Krisenmeldungen wie die behauptete Unterwanderung der Mitarbeiterschaft des Hauses durch Scientology und den Austausch des ihm zugeteilten Kaufmännischen Leiters Marco von Matuschka gegen Bernhard Spies, den früheren Leiter der Bundeskunsthalle Bonn. Wer auch immer Enwezor nachfolgen wird, muss die im Jahr 2020 anstehende Sanierung des Hauses stemmen und ein Programm weiterführen, das den ehemaligen „Tempel der deutschen Kunst“ auch weiterhin zu einem erhellenden Treffpunkt der Weltkunst macht.


--> hausderkunst.de

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige