Werbung

Festtagung: Stimme als Voice & Vote

Festtagung zu Ehren des 60. Geburtstages von Diedrich Diederichsen


Stimme als Voice & Vote steht für die Doppelnatur des deutschen Begriffs "Stimme" als Ausdruck politischer Willenskundgebung und artikulatorischen Vermögens. Die Stimme und das Stimmen markieren einen Schnittpunkt von Politik und Ästhetik, von Kunst und Populärkultur im Horizont all dessen, was man mit dem Erheben der Stimme in Verbindung bringen will. Voice & Vote charakterisiert thematisch das Werk von Diedrich Diederichsen, der dem Symposium den Titel geliehen hat: Er bringt seine Gedanken zu jenem dekadischen Ereignis zum Ausdruck, zu dem ihm die Akademie der bildenden Künste Wien und das Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften gratulieren wollen.

Neben Vorträgen von Renée Green, Katharina Hausladen, Christian Höller und Tom Holert werden Helmut Draxler, Isabelle Graw, Martin Prinzhorn und Constanze Ruhm zu Gast sein und ihm Rahmen einer Podiumsdiskussion zur Festtagung beitragen. 


Diedrich Diederichsen (*1957): Kulturwissenschaftler, Kritiker, Journalist, Kurator, Autor, Essayist und seit 2006 Professor am Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften an der Akademie der bildenden Künste Wien. In den 80er Jahren war er Redakteur und Herausgeber von Musikzeitschriften, in den 90er Hochschullehrer als Gastprofessor oder Lehrbeauftragter u.a. in Frankfurt, Stuttgart, Pasadena, Offenbach, Gießen, Weimar, Bremen, Wien, St. Louis, Köln, Los Angeles und Gainesville. 1998 - 2006 Professor für Ästhetische Theorie/Kulturwissenschaften an der Merz-Akademie, Stuttgart;
Auswahl an Publikationen: "Politische Korrekturen", Kiepenheuer & Witsch, Köln 1996; "Eigenblutdoping. Selbstverwertung, Künstlerromantik, Partizipation", Kiepenheuer & Witsch, Köln 2008; "The Sopranos", diaphanes, Zürich 2012; "Über Pop-Musik", Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, stand auf der Shortlist des Leipziger Buchpreises; "Körpertreffer. Zur Ästhetik der nachpopulären Künste", Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2017.


 

Festtagung


Akademie der bildenden Künste Wien
1090 Wien, Augasse 2–6
Tel: +43 1 588 16 0
https://www.akbild.ac.at

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2017 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige